TW logo

Amazon startet Modeverkaufs-Show


Moderatoren-Team Frankie Grande, Lyndsey Rodriguez, Rachel Smith (v.l.), Foto: Amazon.com
Moderatoren-Team Frankie Grande, Lyndsey Rodriguez, Rachel Smith (v.l.), Foto: Amazon.com
Der E-Commerce-Konzern Amazon.com lanciert in den USA eine 30-minütige Online- Verkaufssendung für Mode. „Style Code Live“ (SCL) geht ab Dienstag wochentags um 21 Uhr New Yorker Zeit live auf Sendung. Das Programm bietet neben Produkten zum sofortigen Kauf auch Mode-, Styling- und Makeup-Tipps von Experten sowie den interaktiven Austausch mit Zuschauern per Live Chat. Parallel dazu werden auf Sozialen Medien wie Instagram, Facebook, Twitter und Snapchat kontinuierlich Show-Updates gepostet. Ob es für Deutschland ähnliche Pläne gibt, dazu macht Amazon.de derzeit keine Angaben.

Moderiert wird die Sendung von Lyndsey Rodriguez, Rachel Smith und Frankie Grande. Rodriguez ist in den USA u.a. als Reporterin des Musiksenders MTV bekannt und bringt mit ihrem New York City-Style eine exzentrische Note ins Team. Die Nachrichten-Korrespondentin Smith (ABC News, Nightline) steht für einen klassischeren Stil, während Grande als Tänzer, TV- und Broadway-Schauspieler die notwendige Prise Glamour beiträgt. Laut Executive Producer Terence Noonan plant Amazon.com mit SCL über die tägliche Kommunikation mit den Zuschauern und Zuschauerinnen den Aufbau einer echten Fashion-Community. In jeder Show werden trendige Looks präsentiert und im Detail erklärt, so dass auch modisch weniger versierte Zuschauer für sich oder Freunde den Traum-Look stylen können.

In der Premiere-Sendung am Dienstag wird die Gründerin des Fashion-Blogs WeWoreWhat, Danielle Bernstein, beispielsweise drei „Must-haves“ für Frühjahr/Sommer 2016 vorstellen. Über Live Chat können interessierte Zuschauer am Programm teilnehmen. Bei Amazon.com erhältliche Produkte werden im Laufe der Show auf dem so genannten Style Carousel vorgestellt und können dort per Click direkt bestellt werden. Per „Style Links“ bietet SCL Links zu relevanten Themen und Produkten, auch abseits von Amazon.com, und in der „Style Code Love Bag“ können Zuschauer ihre Zustimmung für gezeigte Produkte zum Ausdruck geben. Ist die Style Code Love Bag gefüllt, hagelt es virtuelles Konfetti.




09.03.2016Redakteur: Ulrike Howe

Amazon: Am 12. Juli ist Prime Day

Hanesbrands schließt Champion-Übernahme ab

S.T. Dupont: Umsatz und Schulden steigen

Belstaff: Ninous wird Kreativ-Chefin

Waschbär weitet Schuh-Angebot aus

Frankreich: Neuer DOB-Verbands-Präsident

D&G: Beauty-Kooperation mit Shiseido

ByMi: Christoph Beck wird Geschäftsführer

Handel: Mehr Festanstellungen, weniger Minijobs

Pitti Filati: Kreativität im Fokus

Vivarte: Auch Kookaï soll verkauft werden

P&C: Edda Gimnes gewinnt Designer-Award

Chanel: Erste Kampagne mit Willow Smith

Schüssler + Zachmann: Marco Risse wird Head of Sales

Nike: Mark Parker wird Verwaltungsratschef

Uelzen: Marktcenter eröffnet

Nudie Jeans: Repair Store in München

Italien: Schlussverkauf in Zeiten des Brexit

Viktor & Rolf: Ja zu Brautmode

Designer Label Ono Koon hört auf

Sneaker-Hype: Tamaris startet T-Collection

Billabong verkauft Sector 9

Italia Independent erwägt Kapitalerhöhung

Steilmann: Dressmaster verkauft

 Drucken