TW logo

American Eagle Outfitters strafft Ladennetz


Der US-Casualwear-Filialist American Eagle Outfitters steigerte seine Erlöse im Geschäftsjahr 2015/16 (30.1.) um 9,9% auf 3,52 Mrd. Dollar (3,23 Mrd. Euro). Flächenbereinigt habe das Wachstum bei 7% gelegen, so das Unternehmen aus Pittsburgh/Pennsylvania. Der Nettogewinn stieg von 80 Mill. auf über 218 Mill. USD.

Im vierten Quartal verzeichnete die Gruppe einen Umsatzzuwachs von 3,1% (flächenbereinigt 4%) auf 1,1 Mrd. USD, wobei der Nettogewinn um 32,6% auf knapp 82 Mill. USD anstieg.

Im Geschäftsjahr 2015 hat das Unternehmen 27 American Eagle- und fünf Aerie-Stores geschlossen und 21 neue American Eagle-, eine Aerie- und eine Tailgate Clothing-Filiale eröffnet. Damit umfasst das Ladennetz der Gruppe derzeit 1047 Stores. Bis Ende 2016 sollen weitere 45 bis 50 Stores geschlossen und bis zu 32 neue Läden eröffnet werden, wodurch sich die Gesamtzahl auf rund 1028 reduzieren dürfte.

09.03.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken