TW logo

Asos führt Zeitfensterzustellung ein


Asos-Kunden in Deutschland wissen künftig auf 30 Minuten genau, wann ihr Paket ankommt. Der britische Online-Modehändler nutzt für diesen Service ein neues Live-Tracking-Tool, das der Paketdienstleisters DPD jetzt im deutschen Markt einführt.  
 
Das Feature zeigt dem Empfänger auf einer Online-Karten in Echtzeit an, wo sich das Paket gerade befindet und wie viele Stationen noch zwischen dem aktuellen Stopp des Zustellers und der eigenen Adresse liegen. Zudem haben die Kunden noch bis 5 Minuten vor der geplanten Zustellung die Möglichkeit, das Paket umzuleiten oder zu einem späteren Zeitpunkt liefern zu lassen.
 
„Für unsere Kunden ist der Online-Einkauf ein Gesamterlebnis. Dazu gehört natürlich auch der Paketversand. Und der soll genauso viel Spaß machen wie das Stöbern in unserem Shop“, erklärt Matt Rogers, Director of Delivery Solutions and Inbound Supply bei Asos. In Großbritannien bekommen die Asos-Kunden schon seit mehreren Jahren ein einstündiges Zeitfenster genannt. Zuständiger Dienstleister ist ebenfalls DPD.

22.07.2014Redakteur: Bert Rösch

ANWR Group: Plus im ersten Halbjahr

Shanghai: Yarn Expo und Cinte Techtextil wachsen

Amazon: Test für weniger Verpackungen

Paketdrohnen: Amazon weitet Testflüge aus

Vivarte: Erdrückende Schuldenlast

Ricosta erhält ETI Base Code

Radiusklausel: Klage abgewiesen

Mare D’Amare schließt auf Vorjahresniveau

Boecker: Sieben Filialen werden übernommen

GDS: Spiegel des Strukturwandels

Maschenindustrie: Im Aufwind

Oberpollinger: „Die Kunden waren panisch“

Indischer Zalando-Klon wechselt Besitzer

Stylebop holt Harvey Nichols-Einkäuferin

Ludwig Beck: Umsatzplus dank Wormland

Luxottica: Prognose wird gesenkt

Charles Vögele schließt Flagship in Zürich

 Drucken