logo

Berliner Designer gehen nach Istanbul


Unter dem Namen Linist präsentieren im September erstmalig ausgewählte Berliner Avantgarde-Labels ihre Kollektionen vier Tage lang im Istanbuler Concept-Store Midnight Express. Mit dabei sind Starstyling, Hien Le, Vladimir Karaleev, Issever Bahri und Thu Thu, das Make-up-Label Uslu Airlines, das Brillenlabel Mykita sowie das Accessoires-Label Lapàporter. Die Launchparty findet am 15. September im Rahmen der Vogue Fashion's Night Out im Beisein der Berliner Designer statt. Im Januar 2012 sollen im Gegenzug eine Gruppenshow ausgewählter Istanbuler Designer im Rahmen der Berlin Fashion Week und eine Verkaufsaktion im Berliner Trendstore Voo organisiert werden.

Initiatorin des Projektes ist die Türkin Gülriz Egilmez, die in Berlin als Modedesignerin arbeitet. „Besonders in der Modeszene hat sich in den letzten Jahren in beiden Städten eine rasante Entwicklung abgezeichnet und mit Linist möchte ich die Verbindung zwischen den beiden Städten auf einer hochwertigen Mode-Ebene etablieren, auf der sich beide Städte in jedem Fall treffen", erklärt Egilmez. Kooperationspartner sind die Modeschulen Esmod Berlin und Esmod Istanbul, das Netzwerk Create Berlin, die beiden Concept Stores Midnight Express und Voo, das Goethe-Institut Istanbul, die Berliner PR-Agentur Silk Relations GmbH, die Zeitschriften Xoxo Mag Istanbul und Sleek Magazine in Berlin sowie die Fluggesellschaft SunExpress.

21.07.2011Redakteur: Kirsten Reinhold

Beförderungen bei Columbia Sportswear

Vestino: Online-Start und Schließungen

Moss und Delevingne modeln für Mango

René Lezard verliert deutlich an Umsatz

Intertextile: Mehr Platz, weniger Zeit

FOC: Deutschland ist „unterversorgt“

The Gallery stellt polnische Designer vor

Zweite Runde für Berliner Mode Salon

S.Oliver mit neuer Lizenz-Chefin

Marc O’Polo macht Verkäufer zu „Sales Experts“

Reischmann Sport holt den Strand ins Schaufenster

Kris van Assche stellt sein Label ein

LVMH will „Le Parisien” kaufen

Longchamp: Erster Store in Österreich

Zara verschiebt RFID-Einführung

Footfall: Frequenz sinkt nur leicht

Miroglio Fashion verpflichtet John Hooks

Diesel: Upgrade durch mehr Exklusivität

Stuttgart: TK Maxx folgt auf C&A

 Drucken