logo

Berliner Messen: Großer Andrang zum Start


Motiviert ist die Branche in die Messerrunde gestartet. Am Dienstag öffneten die Panorama, Premium, Seek, Bright, Curvy is sexy, Greenshowroom und Ethical Fashion Show ihre Türen für die Händler. „Trotz minus zehn Grad haben Aussteller und Einkäufer durchweg gute Laune. Die Frequenz auf den Ständen ist gut, alle Hallen sind gefüllt. Die Stimmung ist dynamisch und energiegeladen und es herrscht ein geschäftiges Treiben auf höchster Ebene", sagt Anita Tillmann, Managing Partner der Premium zum Auftakt.
 
Das bestätigen auch Aussteller: „Die Messe ist super. Das ist für uns die wichtigste Plattform für den deutschsprachigen Raum. Die Energie hier ist gut. Die Frequenz stimmt”, heißt es von Essentiel Antwerp. Und bei Filippa K ist zu hören: „Der erste Tag war super. Wir hatten sehr viel internationales Publikum am Stand, bis hin zu Einkäufern aus Israel.”  
 
Auch die zur Gruppe gehörenden Plattformen Seek und Bright sind zufrieden. Tillmann: „Die Stimmung ist sehr gut, das moderne und urbane Menswear-Portfolio haben wir zu dieser Saison weiterhin profiliert und professionalisiert.“ Maren Wiebus, Sales Director Seek ergänzt: „Die Gänge und Stände sind voll, alle laufen mit neugierigem Blick durch die Reihen und lassen sich begeistern. Seek ist erwachsen geworden – wir sind stolz!“
 
Thomas  Martini von der Bright erklärt: „Der erste Messe-Tag hat gezeigt, dass die Kombination  Bright/Seek ein in Europa einmaliges Label-Portfolio präsentiert und sich somit für den entsprechenden Handel zum wichtigsten Einkaufs- und Sichtungs-Portal entwickelt hat. Die leicht gestiegenen internationalen Besucherzahlen unterstreichen die Bedeutung als europäischen Hub für Streetwear."  Die um 400m² gewachsene Messefläche habe zudem Platz für das Segment Skateboarding geschaffen. 
 
Auch auf der Panorama, die sich das Messegelände erneut mit der Grünen Woche teilt, war der Andrang zum Start groß. Sowohl am Haupteingang als auch am Nova Concept-Eingang kam es daher leider zu Warteschlangen, bedauert Messechef Jörg Wichmann.  In den ersten Stunden herrschte vor allem in den Hallen 1 und 2 Gedränge, wo sich Anbieter wie Cartoon, Comma CI, Kapalua, Ichi, Blend She, Zabaione bzw. Bugatti, Olymp, Mac, Bianca, Atelier Gardeur und Daniel Hechter präsentieren. „Wir hatten bereits in der ersten Stunde vier sehr gute Kundengespräche", äußert sich Stefanie Besemer von Re.draft begeistert. Viele Marken zeigen hier neue Konzepte: So stellt Roy Robson ein Shop-System für Pop-up-Flächen vor, die die Keylooks mit Videounterstützung in Szene setzen. Marc Cain präsentierte ausschließlich das neue Accessoires-Label Marc Cain Bags&Shoes auf einem erneut spektakulären Stand. 
 
Dank der zusätzlichen 10.000m² Ausstellungsfläche (Halle 8 und 9) und 1000m² Cateringfläche sei die Atmosphäre deutlich weniger gedrängt als in den Saisons zuvor, was die allgemein positive Stimmung fördere, äußert sich der Veranstalter überzeugt. Diese Panorama ist mit einem Aussteller- und Besucherplus von 25% im Vergleich zu Juli 2015 nach eigenen Angaben die bislang größte Ausgabe. Mehr als 700 Labels sind vertreten. Wichmann: „Die Stimmung ist positiv und entspannt – die neuen Segmente kommen sehr gut an, das Feedback der Aussteller und Besucher ist super.“
 
Auch die Grünen Messen Greenshowroom und die Ethical Fashion Show sprechen von einer starken Besucherfrequenz am ersten Tag. Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, sagt: „Die 13. Ausgabe des Greenshowroom und die 9. Ausgabe der Ethical Fashion Show Berlin führen uns in den kommenden Tagen vor Augen, welch großes Potenzial im Eco-Fashion-Segment steckt. Fantastische Designs, fortschrittliche Unternehmenskonzepte und eine große modische Bandbreite spiegeln die Entwicklungen in der Branche wider." 

Bereits am Montag war die Show & Order gestartet. „Es war eine riskante Entscheidung, den Termin vorzuziehen, aber sie hat sich gelohnt. Die Einkäufer waren froh, in Ruhe alles zu sichten und ordern zu können", so Messechefin Verena Malta.

19.01.2016Redakteur: Anja Probe

Takko: Peter Migsch verlässt Geschäftsführung

Esprit: Personalkosten sollen um 10% sinken

VF rollt Chem IQ-Test weiter aus

Filippa K kooperiert mit Monobi

C&A: Erster globaler Nachhaltigkeitsreport

Vorbauer stellt selbst Insolvenzantrag

Foot Locker: Schwäche bei Basketball-Schuhen

Otto kooperiert mit Guido Maria Kretschmer

Tavex Europe wird ganz spanisch

Rekordumsätze für Paketdienste

Galeries Lafayette: Start-up-Inkubator mit Plug and Play

21sportsgroup erhält frisches Kapital

Snipes: Neues Logistikzentrum bei Köln

North Sails eröffnet Store in Deutschland

Reischman Sport geht in den Dschungel

Markus Hintzen leitet Store Design bei Orsay

 Drucken