TW logo

Bestseller-Gruppe übernimmt Bianco Footwear


Die dänische Bestseller-Gruppe (u.a. Vero Moda, Jack & Jones, Only) übernimmt die Mehrheit des dänischen Schuhfilialisten Bianco. Die Höhe der Beteiligung sowie finanzielle Details werden nicht bekanntgegeben. Dem Vernehmen nach geht es vor allem um die Anteile des Unternehmensgründers René Piper Laursen. Interessant: Seit 2011 gehört auch der Deutsche Detlev Meyer zum Gesellschafterkreis. Meyer ist Mitgründer der CBR-Gruppe (Street One, Cecil). 2004 hatte er das Unternehmen verkauft und den Erlös seitdem in andere Beteiligungen investiert, unter anderem in Bianco und Closed. Wie hoch seine Beteiligung an Bianco nach der Übernahme von Bestseller noch ist, wird nicht mitgeteilt.

Bestseller-Chef Anders Holch Povlsen sieht in der Übernahme Möglichkeiten für Synergien. „Ich hoffe, dass wir Bianco helfen können, das Großhandelsgeschäft und den E-Commerce auszubauen. Langfristig werden sowohl Bestseller als auch Bianco von der engeren Zusammenarbeit profitieren.“ Bianco soll weiter unabhängig und mit eigenem Management am Markt agieren. Der Deal steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörde. Sie wird in den nächsten Wochen erwartet.

Bianco wurde 1987 von Laursen gegründet. Heute gibt es 140 Schuhgeschäfte, darunter vier in Deutschland, in denen ausschließlich Eigenmarken angeboten werden. Die Mehrzahl der Stores wird in Eigenregie geführt, es gibt aber auch Franchise-Nehmer.

22.01.2016Redakteur: Jörg Nowicki
 Drucken