TW logo

Christian Dior: Umsatz steigt um 17%


Das französische Modehaus Christian Dior Couture hat im Kalenderjahr 2015 den Umsatz und den operativen Gewinn kräftig gesteigert. Die Verkaufserlöse nahmen um 17,1% auf 1,87 Mrd. Euro zu. Dabei wirkten sich Wechselkurseffekte zusätzlich positiv aus. Währungsbereinigt lag das Plus bei 7%. Wie das Unternehmen in Paris mitteilte, erhöhte sich der operative Gewinn um 20,6% auf 240 Mill. Euro. Die Einzelhandelsumsätze wuchsen mit 19% Plus (8% währungsbereinigt) und damit stärker als der Wholesale.
 
Die Unternehmensführung von Christian Dior Couture spricht für die Zeit von Juli bis Dezember, die das erste Halbjahr des eigenen, von dem der Holding abweichenden Geschäftsjahres 2015/16 bildet, von einer „dynamischen“ Entwicklung bei Lederwaren, Prêt-à-porter, Accessoires und Schmuck. In den sechs Monaten seien die Umsätze um 12% (währungsbereinigt: 5%) auf 961 Mill. Euro gestiegen, der operative Gewinn legte um 12,5% auf 135 Mill. Euro zu.
 
Die gesamte Christian Dior Holding, in der das Modehaus und der LVMH-Konzern zusammengefasst sind, erhöhte im Kalenderjahr 2015 den Gesamtumsatz um 16% auf 37,5 Mrd. Euro, währungsbereinigt um 6%. Der Gewinn aus weitergeführten Geschäften erhöhte sich ebenfalls um 16% auf 6,8 Mrd. Euro.

12.02.2016Redakteur: Manfred Gerzymisch

Die Umsätze in der 34. Woche: Minus 13%

Doch keine Sonntagsöffnung in Stuttgart

Männermode im Fokus

Who’s Next will wieder attraktiver werden

Sport-Thieme: Umsatz steigt um fast 10%

Sellin: Neues Geschäftshaus für Top-Mode

Amazon: Neues Logistikzentrum in Hamburg

El Corte Inglés: ein Drittel mehr Gewinn

Louis Vuitton eröffnet fünf Pop-up-Stores

Galeries Lafayette: Neue Digital-Chefin

Zegna: Ausstattervertrag für Chinas Fußballer

Zalando schließt Pariser Einkaufsbüro

TriStyle kauft Long Tall Sally

Esprit: Streit um Schließung in Münster

Middelhoff: Zwei Verfahren eingestellt

 Drucken