TW logo

Clessidra: Großumbau bei Cavalli


Clessidra hat mit Roberto Cavalli viel Arbeit vor sich. Die Beteiligungsgesellschaft, die seit 2015 Mehrheitsaktionär des italienischen Modehauses ist, muss den Umsatzrückgang stoppen und das Unternehmen zurück in die Gewinnzone führen. Im Geschäftsjahr 2015 brach der Umsatz um 14% auf 179,7 Mill. Euro ein. Es fiel ein operativer Verlust von 1,6 Mill. Euro an.

Der Private Equity-Investor hat mit Roberto Cavalli einen Großumbau vor sich. Vorstandschef Renato Semerari, der zuvor bei Guerlain und Coty arbeitete, kommt die Aufgabe zu, in den kommenden zwei, drei Jahren die Führungsmannschaft zu stärken, die Marke neu zu positionieren und den Großhandel, vor allem in den USA, auszubauen. Ab 2018 soll Semerari dann die internationale Expansion vorantreiben. Priorität dabei hat Asien.

Die Aufgabe ist alles andere als leicht. Die Marke Roberto Cavalli genießt mit ihren Linien „Roberto Cavalli“, „Just Cavalli“, „Class Roberto Cavalli“ und „Roberto Cavalli Junior“ zwar weltweit große Bekanntheit, hat aber in der jüngsten Vergangenheit an Glanz eingebüßt. Das liegt nicht zuletzt an den Partnern. Die Beziehung mit Dressing, dem Hauptlizenznehmer für „Cavalli Class“, wurde gekappt und an Swinger übertragen. Dieser Wechsel schlug mit 8 Mill. Euro zu Buche.

„2015 war ein Jahr des Übergangs“, sagte Cavalli-Vorstandschef Semerari am Mittwoch anlässlich der Präsentation des Jahresergebnisses. „Der neue Aktionär und das neue Management sind Mitte des Geschäftsjahres angetreten und haben eine Restrukturierung eingeleitet, die sich natürlich in den Zahlen widerspiegelt.“ Immerhin ist die Kasse zum Neustart gut gefüllt. Roberto Cavalli verkaufte eine Immobilie auf dem Pariser Prachtboulevard Saint Honoré. Die Nettoliquidität erhöhte sich so von einem Minus von 41 Mil. Euro auf ein Plus von 74,5 Mill. Euro.
30.03.2016Redakteur: Tobias Bayer

Hessnatur: Neuer Start im Wholesale

Stylebop verliert Modechefin

Stilikone Marta Marzotto ist tot

Columbia Sportswear: 6% Plus im Halbjahr

Corneliani: Neuer Chef kommt von Pal Zileri

Amazon meldet Rekordgewinn

Tamaris: Start mit Accessoires im Multilabel-Handel

Giuseppe Zanotti: Capsule-Collection mit JLo

Brenner Outlet: Erweiterung ab Herbst

Berliner Fashion Week 2017: Termine stehen

Dior Couture: Weniger Wachstum, rückläufiger Gewinn

GDS muss optimiert werden

Geox: Reklame drückt Gewinn

Wohlhabende Amerikaner lieben Coupons

Frau Verona erwartet stabilen Umsatz

Rohde bietet neue Fashion-Linie an

Windeln.de streicht 100 Stellen

Armani: Stiftung gegründet

Brigitte von Boch: Nur noch vier Läden

Burberry klagt gegen US-Rapper

Weill hat sich neu aufgestellt

ECE eröffnet neue Mall in Verona

Herford: Ex-Kaufhof-Areal wieder verkauft

Gabor steigert den Umsatz leicht

Aeffe: Rückenwind von Moschino

Kering profitiert von Gucci und Puma

 Drucken