logo

Die DOB im Dezember: Das war ein Mantel-Monat


Schon früh hatte der Handel allerorten mit Reduzierungen gelockt. Im Dezember griffen die Kundinnen dann erst richtig zu. Man gönnte sich was fürs Weihnachtsgeld.
  

  • Am liebsten in den Outdoor-Abteilungen. Den wattierten Stepper oder die Daunenjacke hatten die meisten schon im Schrank. Sie blieben dort auch hängen, denn für dicke Winterjacken war es schlichtweg zu warm. Deshalb stürzten sich die Frauen auf neue, modische, Wollmantel-Formen: mal offen, mit Gürtel zu tragen, mal als Dufflecoat-Style, in leichter O-Shape-Form oder als Kurztrench mit Fellbesatz – zu Rotstiftpreisen. Gefragt waren Salz- und Pfeffer-Optiken, Marine und dunkle Rottöne.
 
  • Auch bei Leder waren offensichtlich Schnäppchen zu machen. Beliebt waren Lammfellmäntel, kurze Bikerjacken mit Reißverschluss und stretchige Leder-Leggings. Auch der eine oder andere Leder-Mini ging über die Ladentheke.
 
  • Der Trend zu mehr Angezogenheit setzt sich weiter durch, denn wie schon im vergangenen Monat gehörten Indoor-Jacken wieder zu den Bestsellern. Dabei punkten vor allem knackige Blazer und kurze Jacken im Chanel-Stil. Neben Seiden- und Chiffonblusen, schmalen und verkürzten Hosen zählen sie zu den wichtigsten Bausteinen für den feminin-lässigen Look.



17.01.2013Redakteur: Elke Dieterich

Karstadt kündigt „einschneidende Veränderungen“ an

Woll-Wochen im Bikini Berlin

Kering besetzt zwei Führungspositionen neu

Tom Tailor Group steigert Umsatz und Ertrag

Oscar de la Renta: New Yorker Mode-Zar ist tot

Asos: Rückläufige Gewinne

More & More eröffnet weitere Läden

Benetton: Premiere in Berlin

C&A Foundation: 500.000 Euro für Kampf gegen Ebola

 Drucken