TW logo

Die Umsätze in der 1. Woche: Plus 7%


Der stationäre Modehandel ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die 1. Woche 2016 haben die Unternehmen im TW-Testclub mit einem Plus von durchschnittlich 7% abgeschlossen. Die Vorlage belief sich auf minus 1%, die Zahl der Verkaufstage betrug 6:6 bzw. 5:5 (Feiertag Heilige Drei Könige). 61% der Testclub-Unternehmen konnten ihre Umsätze steigern, fast ein Viertel (24%) legte sogar um 20% und mehr zu. „Ein guter Start ins neue Jahr“, kommentierte ein Händler in Rheinland Pfalz die Woche. Vor allem im Osten war die Kaufbereitschaft groß – möglicherweise aufgrund des eisigen Wetters. Der Modehandel dort konnte ein Plus von 14% erzielen. Mit plus 4% lief es im ebenfalls kalten Norden am schlechtesten. Im Süden erzielte der stationäre Modehandel ein Plus von 6%, im Westen von 8%.



11.01.2016Redakteur: Matthias Erlinger

Adidas: Beste Kunden-Kommunikation

Abercrombie & Fitch kommt zu Zalando

John Lewis investiert in Beauty

Swarovski: Mitglied im Fashion Council Germany

Maschmeyer investiert in Trachten-Start-up

Sioux: Streit um Sponsoren-Vertrag

Lenzing: Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Ivanka Trump schlägt zurück

Camuto Group an Sole Society beteiligt

Kleinstbetriebe: Zu wenig Azubis

Spreadshirt: Aus für Tochterfirma Yink

Huber Holding: Werderits wird Finanzvorstand

Paris: Tourismus stark rückläufig

Charles Vögele: Umsatz sinkt weiter

 Drucken