TW logo

Die Umsätze in der 1. Woche: Plus 7%


Der stationäre Modehandel ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die 1. Woche 2016 haben die Unternehmen im TW-Testclub mit einem Plus von durchschnittlich 7% abgeschlossen. Die Vorlage belief sich auf minus 1%, die Zahl der Verkaufstage betrug 6:6 bzw. 5:5 (Feiertag Heilige Drei Könige). 61% der Testclub-Unternehmen konnten ihre Umsätze steigern, fast ein Viertel (24%) legte sogar um 20% und mehr zu. „Ein guter Start ins neue Jahr“, kommentierte ein Händler in Rheinland Pfalz die Woche. Vor allem im Osten war die Kaufbereitschaft groß – möglicherweise aufgrund des eisigen Wetters. Der Modehandel dort konnte ein Plus von 14% erzielen. Mit plus 4% lief es im ebenfalls kalten Norden am schlechtesten. Im Süden erzielte der stationäre Modehandel ein Plus von 6%, im Westen von 8%.



11.01.2016Redakteur: Matthias Erlinger

Ara mit neuem Markenauftritt

Die Umsätze in der 29. Woche: Minus 4%

BHS wird aus der High Street verschwinden

Handel: München nach dem Amoklauf

Düsseldorf: Veranstalter und Aussteller zufrieden

People Wear Organic erweitert Vertrieb

Monnalisa legt leicht zu

Donna Karan wechselt den Besitzer

Salzburg: 110 Anbieter bei der Schuh Austria

Boecker: Entscheidung steht kurz bevor

ANWR/Ricosta: Elektronische Regalverlängerung startet

Prada eröffnet in Zürich

Ex-Hertie-Häuser: Standort Neustadt verkauft

Görgens-Gruppe verkauft weniger online

Falschgeld-Menge kaum gestiegen

Zerres: Tepaße wird Geschäftsführer

Magdeburg: Baubeginn am Blauen Bock

 Drucken