logo

Die Umsätze in der 8. Woche: Minus 5%


Die Karnevalswoche war für den Modehandel kein Spaß. Nach zwei Wochen mit zweistelligen Umsatzrückgängen schließt der Textileinzelhandel auch die 8. Woche mit einem Umsatzminus ab. Durchschnittlich 5% weniger haben die Händler der Branche laut TW-Testclub, dem teilnehmerstärksten Panel im deutschen Textileinzelhandel, im Vergleich zum Vorjahr eingenommen - und das auf einer Vorlage von minus 9%.

Karnevalsstimmung auf der einen, Kaufzurückhaltung auf der anderen Seite. Für die Kunden mögen Rosenmontag und Faschingsdienstag tolle Tage gewesen sein - für viele Modehändler waren sie es nicht. "Mit Musik und Karneval in den Umsatzkeller", resümiert ein Unternehmer in Niedersachsen. Fast zwei Drittel der Händler (63%) melden im TW-Testclub ein Minus - je größer die Stadt, umso deutlicher fällt dies aus. Allerdings gab es auch Gewinner in einer insgesamt nicht ganz einheitlichen Woche: Unternehmen in Süddeutschland konnten ihren Umsatz im Schnitt um 2% steigern, während die Rückgänge im Westen (minus 9%), im Norden (minus 8%) und im Osten (minus 6%) überdurchschnittlich ausfielen. Insgesamt erzielten mehr als ein Drittel der Händler (37%) ein Pari oder ein Plus. Für den März erwarten 80% der Händler steigende Umsätze.



27.02.2012Redakteur: Bettina Maurer

Footfall: Frequenz geht weiter zurück

Cheap Monday: Pop-up für zehn Minuten

Hallhuber soll verkauft werden

Ploucquet verkauft rumänisches Werk

Freshtex: MBO der Logistiksparte

E-Commerce: Onlineshops wachsen langsamer

Comptoir des Cotonniers ohne CEO Nancy Pedot

Amazon: Exklusiv-Kollektion von Osman

Intimissimi wird Eventveranstalter

Inditex: Weniger Gewinn

M-Commerce: Mode-Shopping wird immer beliebter

Odlo bringt Lifestyle-Linie auf den Markt

Cotton made in Africa: Lizenzen in Millionenhöhe

JD Sports legt deutlich zu

Neue TW-Studie: Verkäufer kommen zu Wort

ANWR: Neue Messetermine für 2015

Messen: Neue Lifestyle-Plattform Axis

El Corte Inglés mit neuem President

Yoox nimmt Sportartikel ins Sortiment

 Drucken