TW logo

Die Umsätze in der 9. Woche: Plus 2%


Mit einem Plus von durchschnittlich 2% ist die meteorologisch erste Frühlingswoche (9. KW) für die Unternehmen im TW-Testclub zu Ende gegangen. In der Vergleichswoche des Vorjahres  (10. KW, Kalendereffekt) kam die Branche auf plus 1%. Die Zahl der Verkaufstage war mit jeweils sechs gleich. Auffällig war der regional sehr unterschiedliche Geschäftsverlauf. Während die Erlöse im Norden und Osten im Schnitt um 6% bzw. 5% stiegen, konnten die Händler im Westen nur ein Pari erzielen. Im Süden stiegen die Erlöse durchschnittlich um 1%. Nur die Hälfte der Unternehmen im Testclub (51%) schlossen die Woche mit einem Plus ab. Händler im Saarland klagten über schlechte Umsätze am Freitag und Samstag aufgrund des Winterwetters, während andere von guten Erlösen am Samstag berichteten.

07.03.2016Redakteur: Matthias Erlinger

S.Oliver: Jahresumsatz klettert um 0,3%

Fash-Awards auf digitalen Plakatwänden

JLL: Deutschland größter Retail-Markt Europas

Manuel Ritz: Start mit Kindermode

Roy Robson: Moritz Hinz ist Wholesale-Chef

Asos-Server brechen zusammen

Breuninger: Wasserschaden in Millionenhöhe

Aston Martin: Kindermode von Simonetta

Online-Handel: Umsatzbringer selbstständige Mütter

Pure London verdoppelt Menswear-Bereich

bevh: Mehr Produktsicherheit aus China

 Drucken