TW logo

Ex-Hertie-Häuser: Standort Meschede verkauft


Ehemaliges Hertie-Haus in Meschede (Foto: Stadt Meschede)
Ehemaliges Hertie-Haus in Meschede (Foto: Stadt Meschede)
Das ehemalige Hertie-Haus in Meschede hat einen Käufer gefunden: Die Fokus Development AG aus Duisburg hat die 8000m² Gewerbefläche in der Immobilie von der CR Investment Management GmbH zu einem nicht genannten Preis übernommen.

CR Investment Management vermarktet seit 2012 im Auftrag der Grundpfandgläubigerin 32 der insgesamt 73 ehemaligen Hertie-Häuser. Vier davon haben noch immer keinen Investor gefunden – und zwar in Eschweiler, Neustadt an der Weinstraße, Rendsburg und Velbert.

Der Gewerbe-Teil der Immobilie in Meschede steht seit 2009 leer, nur die im selben Haus untergebrachte, 2000m² große Stadthalle wurde durchgehend genutzt und soll auch weiterhin an Ort und Stelle verbleiben. Der neue Eigentümer will 25 Mill. Euro in die Revitalisierung des Gebäudes investieren. Die Bauarbeiten beginnen im September dieses Jahres und sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein. Die Suche nach interessierten Mietern für die Gewerbeflächen habe noch nicht begonnen, so eine Sprecherin.

24.02.2016Redakteur: Andrea Hackenberg

Italiens Lederindustrie bremst Abschwung

Promod: Mailänder Flagship-Store schließt

Hedi Slimane: Kering muss 13 Mill. Euro zahlen

VF: Drei Labels an Delta Galil verkauft

Weniger Insolvenzen im ersten Halbjahr

Loro Piana kürt Design-Studenten

Armani entwirft Kollektion für Bugatti

Wieschhörster eröffnet Boss Orange-Store

Vente-Privée: Deutschland-Chef geht

El Corte Inglés: 5900 neue Verkaufsjobs

Italia Independent erwägt Kapitalerhöhung

Chanel: Erste Kampagne mit Willow Smith

Tommy Hilfiger verlässt Champs-Elysées

c.a.r.o GmbH: Zehn Filialen bleiben erhalten

Off-White entwirft für Moncler

Ordermesse European Shoeshow kommt

Brioni wirbt mit Metallica

Skiny: Neue Sportswear-Linie SK8Y6

Steilmann: MR Hometextile verkauft

Saks Off 5th: Carsch-Haus wird erster Standort

Billabong verkauft Sector 9

 Drucken