logo

Footfall: Frequenzeinbruch wegen fehlendem Verkaufstag


Der vorweihnachtliche Frequenzzuwachs war leider nur von kurzer Dauer. In der Weihnachtswoche waren wieder deutlich weniger Besucher im deutschen Einzelhandel unterwegs. Laut Footfall-Index sank die Frequenz in der 52. Woche im Vergleich zum Vorjahr um 21,8%.

Ein Grund war sicherlich der im Vergleich zum Vorjahr fehlende Verkaufstag. Trotzdem zeigten sich die Händler enttäuscht. "Das Nachweihnachtsgeschäft lief bei uns nicht. Wir hatten lediglich Umtäusche abzuwickeln", heißt es bei einem Händler in Bayern. Dementsprechend fiel das Wochenergebnis aus. Der TW-Testclub meldet für die 52. Woche ein durchschnittliches Umsatzminus von 17%.



03.01.2013Redakteur: Aziza Freutel

Baur: Eigenständige E-Commerce-Agentur

La Perla kommt mit Heimtextilien

Olymp startet B2B-Shop

TV-Tipp: Die Kö im Wandel

Seidensticker eröffnet Store in Köln

Coccinelle: Mehr Läden in Deutschland

Uniqlo: Markteintritt in Kanada

Studie: City-Shopping bleibt wichtig

Manor: Umsatz sinkt um 3%

Pariser Modemessen: Positives Klima

Shopmacher: Ziethen ist Entwicklungschef

St. Emile holt Kreativ-Beraterin

Passigatti führt neue ERP-Lösung ein

 Drucken