logo

Footfall: Frequenzeinbruch wegen fehlendem Verkaufstag


Der vorweihnachtliche Frequenzzuwachs war leider nur von kurzer Dauer. In der Weihnachtswoche waren wieder deutlich weniger Besucher im deutschen Einzelhandel unterwegs. Laut Footfall-Index sank die Frequenz in der 52. Woche im Vergleich zum Vorjahr um 21,8%.

Ein Grund war sicherlich der im Vergleich zum Vorjahr fehlende Verkaufstag. Trotzdem zeigten sich die Händler enttäuscht. "Das Nachweihnachtsgeschäft lief bei uns nicht. Wir hatten lediglich Umtäusche abzuwickeln", heißt es bei einem Händler in Bayern. Dementsprechend fiel das Wochenergebnis aus. Der TW-Testclub meldet für die 52. Woche ein durchschnittliches Umsatzminus von 17%.



03.01.2013Redakteur: Aziza Freutel

Pringle of Scotland stärkt Design-Team

Amazon Fashion engagiert Chiara Ferragni

Urban Outfitters: Wachstum nur im Wholesale

WMS mit neuem Webauftritt

Otto Group: E-Commerce wächst um fast 7%

Hermès: Kräftiges Wachstum

ANWR: Nächste Phase für Schuhe.de

Wechsel im Einkauf bei Dielmann

 Drucken