logo

Galeries Lafayette Champs-Elysées: Architekt gefunden


Das dänische Architekturbüro BIG hat den Zuschlag von Galeries Lafayette für das Konzept des geplanten Flagship-Stores der Warenhauskette auf der Avenue des Champs-Elysées erhalten. Bjarke Ingels Group (BIG) war eines von insgesamt vier Architektur-Büros, die Galeries Lafayette im Juli in die engere Wahl gezogen hatte.

Das 9000m² große Geschäft am Standort Champs-Elysées 52 wird an der Stelle eines früheren Virgin-Stores entstehen. Er soll im vierten Quartal 2018 eröffnet werden. „Dieser symbolträchtige künftige Flagship-Store der Galeries Lafayette wird ein neues Warenhaus-Modell aufweisen, das sich mit einem innovativen Angebot an Pariser, französische und internationale Kunden wendet," erklärte das Unternehmen in einer Mitteilung.

Das in Kopenhagen und New York etablierte Architektur-Büro BIG arbeitet zurzeit an Projekten in über 20 Ländern. Dazu gehören der künftige Hauptsitz von Google in Kalifornien und der Firmensitz von 21st Century Fox und News Coorp am Ground Zero in New York.

10.02.2016Redakteur: Bea Gottschlich

TV-Tipp: WDR macht den Plastiktüten-Check

Ecco: Steen Borgholm wird 2017 CEO

Verbände lehnen Geoblocking ab

Acne Studios eröffnet Store in München

Desigual: Neue Unternehmensstruktur

Bikini Berlin: Neue Geschäftsführung

Globetrotter: Interner Umbau geht voran

Marks & Spencer: Kehrtwende bei Mode

H&M kooperiert mit Kenzo

Ifo-Index und Konsumklima im Aufwind

WSN: Etienne Cochet ist General Manager

Adidas baut Produktion in Deutschland aus

Pimkie: Fünf Premieren in München

Nordstrom: Rote Karte für Michael Kors

Snipes startet im Herbst mit Onygo

Red Valetino: Neues Store-Konzept in Rom

Esprit: Kooperation mit Canopy schützt Wälder

Mammut-CEO Schmid geht

Otto Group: Gutes Jahr mit Wermutstropfen

Zara übernimmt Pohland-Standort

 Drucken