logo

Großer Andrang: Zalando eröffnet Outlet


Still und leise eröffnet der Online-Händler Zalando an diesem Donnerstag um zehn Uhr in Frankfurt sein zweites Outlet. Lediglich auf Facebook war die definitive Eröffnung, die seit Wochen auf Plakaten angekündigt wurde, am Vortag verkündet worden. Dem Andrang tat das keinen Abbruch. Seit Öffnung der Türen herrscht großer Andrang, der laut Zalando-Specher Matthias Ernst stetig zunimmt. Der Store in einer ehemaligen Kaufhof-Filiale in der Leipziger Straße verfügt über eine Verkaufsfläche von insgesamt 1000m²

Im Erdgeschoss befindet sich mit separatem Eingang die Fläche für Kindermode und Schuhe. Im ersten Obergeschoss werden DOB, HAKA und Schuhe präsentiert. Die Gewichtung zwischen Schuhen und Bekleidung hält sich in etwa die Waage. Präsentiert werden über 20.000 Teile von über 500 Marken. Darunter Zalando-Eigenmarken wie Eden, Mint&Berry oder Zalando Collection. Aber auch andere Labels quer durch alle Genres. Ob New Balance Sneaker zu 29,95 Euro, einen Nike Air Max zu 44,95 Euro, Adidas-Jogginghosen für Männer zu 39,95 Euro oder Armani Jeans-Shirts zu 39,95 statt 89,95. Auch viele Artikel aus Bestseller-Linien wie Vero moda, Vila oder Object gehören zum Angebot. Der Discount variiert zwischen 30 und 70%.

Das Gros des Angebots sei aus vergangenen Saisons, heißt es von Zalando. 1B-Ware mit leichten Fehlern ist auch aus der aktuellen Saison zu finden. Die Präsentation ist simpel und spartanisch im Fabrikhallen-Ambiente gehalten. Von Inszenierung keine Spur. Schuhe sind nach Größen sortiert, Bekleidung nach Produktgruppen und Farben gehängt.

Das tut der Begeisterung der Kunden am Eröffnungstag keinen Abbruch. „Ich könnte schreien vor Glück, genau wie in der Werbung″, formuliert es eine Kundin, die den Store mit prall gefüllten Tüten verlässt. An den insgesamt zehn Kassen, von denen im Obergreschoss sechs geöffnet sind, gibt es immer wieder Schlangen. Auf der Einkaufsstraße sind zahllose Zalando-Tüten zu sehen.

Das Frankfurter Zalando-Outlet ist das zweite nach der Eröffnung im Arpil 2012 in Berlin. Weitere Outlets seien nicht geplant. „Outlets stehen für uns strategisch nicht im Fokus. Sie machen nur einen sehr geringen Teil unseres Umsatzes aus. Wie sind und bleiben ein Online Pure-Player″, bekräftigt der Zalando-Sprecher.
15.05.2014Redakteur: Silke Emig

Armedangels holt Head of Brand Marketing

Galeries Lafayette: Neuer Strategie-Chef

Mobile Shopping nimmt weiter zu

Ex-Gucci-Chef heuert bei D&G an

Loeb: Fenster mit Guckloch

BSCI und Sedex kooperieren

LVMH: Berluti hat das Ziel nicht erreicht

Escada: Neuer Store in Düsseldorf

Mango: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Canada Goose eröffnet ersten Store

Studie: Fashion-Shopper bevorzugen Vertikale

Beate Katzalis gründet Beratungsagentur

Simone Pérèle startet mit Retail in Paris

Kangaroos: Nina Denise Scheidt ist Head of Design

Kienast schließt Übernahme von Shoe4You ab

Supreme Body & Beach ist ausgebucht

Baumwolle: Produktion steigt

ANWR will Mücke behalten

Deckers: Dave Powers wird CEO

 Drucken