TW logo

Heimtextil: Mehr Aussteller

Branche rechnet mit Zuwächsen dank guter Konsumstimmung


Die Frankfurter Messe Heimtextil hat in diesem Jahr mehr Aussteller als im Vorjahr.  Auf einer vergrößerten Fläche von 20 Hallenebenen präsentieren sich von diesem Dienstag bis einschließlich Freitag 2866 Aussteller und damit 143 mehr als 2015 auf der Messe für Wohn- und Objekttextilien. „Der Zuwachs der europäischen Aussteller kommt vor allem aus Italien, den Niederlanden oder Belgien sowie allen voran der Türkei. Gewachsen ist auch die Zahl der Aussteller aus Brasilien und den USA“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Zugleich spiegele dies auch die aktuell positive Stimmung in der Branche wider. Rund 68.000 Fachbesucher erwartet der Veranstalter.

Die Branche rechnet für 2016 mit einem leichten Umsatzwachstum.  Laut Gesamtverband Textil+Mode lagen die Auftragseingänge bis einschließlich Oktober 2015 um 2,3% höher als im Vorjahreszeitraum. Grund für den Optimismus ist nach Verbandsangaben die außerordentlich gute Beschäftigungssituation in Deutschland. Hinzu kommen die niedrige Inflationsrate und die überdurchschnittlichen Tarifsteigerungen, die den privaten Konsum stark befördern.  

Allerdings weist der Verband auch auf die Risiken hin. Das seit 2014 dramatisch eingebrochene Russland-Geschäft verspreche keine kurzfristige Besserung. In welchem Maß diese Entwicklungen in anderen Regionen der Erde kompensiert werden können, sei noch nicht absehbar. Unwägbarkeiten ergeben sich auch aus der volatilen Nachfrage in China.

2015 habe das Segment der Heimtextilien insgesamt im ersten Halbjahr zunächst zugelegt, im zweiten Halbjahr habe sich die diese Entwicklung aber nicht nahtlos fortgesetzt, erklärt der Gesamtverband. Mit einem Umsatz von ca. 3 Mrd. Euro seien die deutschen Hersteller von Heim- und Haustextilien ein wichtiger Teil der gesamten deutschen Textilindustrie, stellt Martin Auerbach, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Heimtextilien-Industrie, fest. Zum Vergleich: Insgesamt erwirtschaften die über 700 Unternehmen der deutschen Textilindustrie mit über 60.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 11 Mrd.  Euro.
12.01.2016Redakteur: Manfred Gerzymisch
 Drucken