TW logo

Hongkong: Neue Messe im September


Zur 47. Ausgabe der Hong Kong Fashion Week vom 18. bis 21. Januar haben sich 1500 Aussteller aus 19 Ländern angemeldet, um ihre Modekollektionen und Accessoires zu präsentieren. Elf Länderpavillons wird es geben, unter anderem aus China, Indien, Indonesien und Japan. Erstmals werden sich zudem Unternehmen aus Myanmar, Rumänien und Usbekistan vorstellen.

Die Messe ist unterteilt in verschiedene Segmente wie Damenmode, Strick, Internationale Designer, Activewear, Denim und HAKA. Zudem setzt der Veranstalter Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) das Messemotto „Fashion of Music“ in einer Fashion Avenue um, in der verschiedene Musik-Genres verschiedenen Modestilen zugeordnet werden. Die Messe, die im Hong Kong Convention & Exhibition Centre stattfindet, wird ergänzt um 30 Modenschauen, Vorträge und Seminare.

Im September startet das HKTDC zudem eine neue Messe unter dem Namen Centrestage. Dort sollen sich den asiatischen Einkäufern internationale Designer und Mode-Labels präsentieren. Im Rahmen der Centrestage wird dann auch der Hong Kong Young Fashion Designers Contest stattfinden. Die neue Messe läuft vom 7. bis 9. September für Fachbesucher, am 10. September wird sie auch für Publikum geöffnet. Veranstaltungsort ist ebenfalls das Hong Kong Convention & Exhibition Centre. Unterteilt werden soll die Messe in die Bereiche Glam (hochwertige Marken), Allure (Sophisticated Styles), Metro (Trendige und sportive Kollektionen) und Forward ( Newcomer).

08.01.2016Redakteur: Anja Probe

Billabong: Gewinne sinken wieder

Ebay: Preistreiber ausgebremst

Guess: Wachstumsschub in Europa

Camel active: Neuer Produktmanager

Umstritten: Smartphones auf der Fläche

Sneaker und Stiefeletten sind am beliebtesten

Ferragamo umwirbt Schuhdesigner Paul Andrew

La Perla: Julia Haart wird Designchefin

Neuer Ausbildungsberuf startet 2018

PVH hebt die Prognose

Sears rauscht in die Verlustzone

Bestes deutsches Shoppingcenter gesucht

Sonia Rykiel ist gestorben

Neue Messe für Off-Price-Mode

GfK soll angeblich verkauft werden

„Ein Mietvertrag ist wie Sex“

Zara USA wegen Preisgestaltung verklagt

 Drucken