TW logo

Hudson's Bay übernimmt Gilt Groupe


Der kanadische Einzelhandelskonzern Hudons’s Bay Company (HBC) hat eine definitive Absichtserklärung zur Übernahme des auf Flash-Sales spezialisierten New Yorker Online-Retailers Gilt Groupe Holdings Inc unterzeichnet. Der Kaufpreis wird mit 250 Mill. Dollar (230 Mill. Euro) beziffert.

Gilt bedient aktuell rund 9 Mill. Kunden und soll im Anschluss an die Übernahme in die Offprice-Sparte des ebenfalls zu HBC gehörenden Luxus-Retailers Saks Fifth Avenue, Saks Off 5th, eingebunden werden. So plant HBC beispielsweise Gilt Concept-Shops in ausgewählten Saks Off 5th-Standorten. Parallel dazu sollen Gilt-Kunden künftig die Möglichkeit haben, ungewünschte Teile in Saks Off 5h-Standorten zurückzugeben. Zudem will HBC die Expertise von Gilt nutzen, um seine eigenen Online- und mobilen Aktivitäten innerhalb des Omnichannel-Modells zu stärken.

Gilt macht bereits rund 50% seiner Umsätze über mobile Geräte und bedient eine starke Kundengruppe von sogenannten Millennials, also jener Generation, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurde. Im Geschäftsjahr 2016 dürfte die Integration von Gilt laut HBC rund 500 Mill. Dollar zum Konzernumsatz beitragen. Hudson’s Bay führt insgesamt rund 460 Department Stores inklusive Hudson’s Bay in Kanada, Saks Fifth Avenue und Lord & Taylor in den USA, Galeria Kaufhof in Deutschland und Galeria Inno in Belgien.

07.01.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken