TW logo

Intersport: Wechsel an der Multichannel-Spitze


Stephan Lemm
Stephan Lemm
Jan-Thomas Metge, Geschäftsführer der Intersport Multichannel GmbH, hat den Online-Ableger des Einkaufverbunds Intersport verlassen. Der Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik war im August 2012 von der Online-Agentur dmc zu Intersport gewechselt, um das Multichannel-Geschäft des Heilbronner Unternehmens aufzubauen. Wie Intersport mitteilt, ist der 44-Jährige „aus persönlichen Gründen“ ausgeschieden.  Seinem Profil bei Xing und LinkedIn zufolge hat er sich in Stuttgart mit der Beratungsfirma JTM Consulting selbstständig gemacht.

Neuer Multichannel-Geschäftsführer von Intersport ist Stephan Lemm, der seit Februar als zweiter Geschäftsführer in die neue Position eingearbeitet wurde. Der 48-Jährige führte zuvor die Geschäfte der selbstgegründeten Marketing- und Beratungsagentur Slem 4. Davor war er Geschäftsführer und Zentraleuropa-Chef von Yves Rocher. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren unter anderem der inzwischen eingestellte Fernsehsender 9 Live, der Online-Buch-Shop BOL.de sowie RTL Club und Bertelsmann Club.

Intersport hatte im März vergangenen Jahres einen zentralen Online-Shop für alle Handelspartner eingerichtet. Unternehmensangaben zufolge sind derzeit 960 von 1500 Verkaufsflächen an das System angeschlossen. Etwa 100 Handelspartner betreiben darüber hinaus einen eigenen Online-Shop oder verkaufen ihre Ware über Marktplätze wie Amazon. Zuletzt startete Intersport Krumholz das Online-Angebot Sporthaus.de, in dem der Sportfachhändler aus Mülheim-Kärlich das Sortiment seiner sechs Filialen abbilden will. Zum Start sind zwischen 1500 und 2000 Modelle verfügbar, teilte Online-Shop-Chef Sen Abdul-Menhen mit. Einen ähnlichen Ansatz verfolgen Intersport Jena und Intersport Wohlleben in Dörfles-Esbach.

02.06.2014Redakteur: Bert Rösch
 Drucken