logo

Ispo Beijing mit fast 500 Ausstellern


Vom 24. bis 27. Februar öffnet die Ispo Beijing im China National Convention Center ihre Pforten. An der nach Angaben des Veranstalters Messe München „wichtigsten Multi-Segment-Messe für den Sport“ in Asien nehmen 490 Aussteller rund 700 Marken teil. Auf mehr als 40.000m² Ausstellungsfläche werden Neuheiten aus den Bereichen Outdoor, Action Sports, Ski, Sportstyle sowie Fabrics & Fibers präsentiert. Parallel dazu gibt es ein Rahmenprogramm bei dem unter anderem der Ispo Award verliehen wird.

Zu den neuen Ausstellern zählen unter anderem Namen wie Dynafit, Ice Peak, Kneissl, Mueller Sports, 2XU, Ride und 361 Degrees. Rund 50% der vertretenen Marken kommen aus Europa, den USA und dem asiatisch-pazifischen Raum, die andere Hälfte stammt aus China.

Verglichen mit dem Vorjahr wird den Ausstellern aus dem Ski-Sport eine doppelt so große Fläche zur Verfügung gestellt. Dies spiegele das wachsende Interesse der Chinesen am Wintersport wider, so der Veranstalter.

Neben den Produktneuheiten der Aussteller erwartet die Besucher ein umfangreiches Rahmen- und Konferenzprogramm, mit aktuellen Informationen und Trends aus der Sportartikelindustrie. Unter anderem wird der Ispo Award Asian Products verliehen, der vielversprechende, asiatische Unternehmen aus prämiert.

Im Sommer findet vom 6. bis 8. Juli im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) zum zweiten Mal die Ispo Shanghai statt, die neben den Segmenten Outdoor und Action den Schwerpunkt auf Fitness, Wassersport, Performance und Sportstyle legt.
18.02.2016Redakteur: Andrea Hackenberg

Armedangels holt Head of Brand Marketing

Galeries Lafayette: Neuer Strategie-Chef

Mobile Shopping nimmt weiter zu

Ex-Gucci-Chef heuert bei D&G an

Loeb: Fenster mit Guckloch

BSCI und Sedex kooperieren

LVMH: Berluti hat das Ziel nicht erreicht

Escada: Neuer Store in Düsseldorf

Mango: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Canada Goose eröffnet ersten Store

Studie: Fashion-Shopper bevorzugen Vertikale

Beate Katzalis gründet Beratungsagentur

Simone Pérèle startet mit Retail in Paris

Kangaroos: Nina Denise Scheidt ist Head of Design

Kienast schließt Übernahme von Shoe4You ab

Supreme Body & Beach ist ausgebucht

Baumwolle: Produktion steigt

ANWR will Mücke behalten

Deckers: Dave Powers wird CEO

 Drucken