logo

Italiens HAKA-Ausfuhr sinkt


nach Deutschland, dem größten Absatzmarkt der Branche, ging 2004 um 13,5% zurück, teilt der Mailänder Modeverband Sistema Moda Italia (SMI) mit. Der italienische HAKA-Gesamtexport verminderte sich um 1,4% auf 4,7 Mrd. Euro. Gleichzeitig erhöhte sich der Import von HAKA-Artikeln um 7,4% auf 3,5 Mrd. Euro. Nach Verbandschätzungen belief sich der Umsatz der italienischen Unternehmen der Herrenkonfektion 2004 auf rund 7 Mrd. Euro.

23.06.2005Redakteur: Michael Albaum

Arab Fashion Week startet in Dubai

Forbes: Louis Vuitton ist wertvollste Modemarke

Vorstand Karsten Oberheide verlässt Wöhrl

Zegna verdichtet Präsenz in Afrika

Ifo-Index: Wirtschaft bleibt auf Kurs

Hunkemöller startet in Indien und Panama

Thorsten Stiebing neuer Joop!-Chef

Dolce & Gabbana: Mega-Eröffnung in Moskau

ZiTEX: Bewerbung für Next-Award gestartet

Zalando beteiligt sich an Softwareentwickler Anatwine

Harms am Wall: Insolvenzantrag nach Brand

Max Mara: Flagship in London eröffnet

CBR: Neue Spekulationen über Börsengang

Zara: Mega-Store in Köln

Gap Inc: Wachstum nur mit Old Navy

Christa Probst meldet Insolvenz an

Österreich: Web-Shop von Esprit top

Richemont: Schwacher Euro schmälert Gewinn

Bollag-Guggenheim plant neues Franchise-Konzept

 Drucken