TW logo

JC Penney: Veränderungen im Management


JC Penney meldet Veränderungen im Senior Management-Team: Nach 39 Jahren im Unternehmen verabschiedet sich Ken Mangone, Executive Vice President Product Developement, Design und Sourcing, zum 1. April in den Ruhestand. Chief Merchant John Tighe wird die Bereiche Product Development und Design künftig als Chief Merchant und Executive Vice President verantworten. Mike Robbins, Senior Vice President Supply Chain, übernimmt die Verantwortung für den Bereich Sourcing des US-Warenhauskonzerns.

Wie das Unternehmen außerdem bekanntgibt, übernimmt Val Harris – zuvor Vice President Product Development, Design und Trend for Women's Businesses und ebenfalls bereits seit 30 Jahren im Unternehmen – die Position des Senior Vice President, Product Development and Design. In dieser Funktion leitet sie nach Angaben von JC Penney ein Team von mehr als 200 Designern in New York City und Plano/Texas. Sie berichtet an John Tighe. Für die Übergangszeit soll Mangone den einzelnen Personen beratend zur Seite stehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 (31.1.) hat das Unternehmen einen Umsatz von 12,26 Mrd. Dollar (10,95 Mrd. Euro) verbucht. Die Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2015/16 gibt das JC Penney am 26. Februar bekannt. Zum Filial-Netz des Unternehmens gehören nach eigenen Angaben rund 1020 Stores.

17.02.2016Redakteur: Anke Prokasky

Billabong: Gewinne sinken wieder

Ebay: Preistreiber ausgebremst

Guess: Wachstumsschub in Europa

Camel active: Neuer Produktmanager

Umstritten: Smartphones auf der Fläche

Sneaker und Stiefeletten sind am beliebtesten

Ferragamo umwirbt Schuhdesigner Paul Andrew

La Perla: Julia Haart wird Designchefin

Neuer Ausbildungsberuf startet 2018

PVH hebt die Prognose

Sears rauscht in die Verlustzone

Bestes deutsches Shoppingcenter gesucht

Sonia Rykiel ist gestorben

Neue Messe für Off-Price-Mode

GfK soll angeblich verkauft werden

„Ein Mietvertrag ist wie Sex“

Zara USA wegen Preisgestaltung verklagt

 Drucken