logo

Jack Wolfskin: Umsätze stagnieren


Nach jahrelang hohen Zuwachsraten schließt der Outdoor-Hersteller Jack Wolfskin das Geschäftsjahr 2011/12 voraussichtlich auf Vorjahresniveau ab. Mit einer jüngeren Kollektion und neuer Markenaussage will CEO Michael Rupp, seit einem halben Jahr im Amt, der Stagnation entgegenwirken und verlorene Marktanteile in den deutschsprachigen Märkten zurückerobern. Im Februar wird das Idsteiner Unternehmen seine offiziellen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr (Stichtag: 30.9.) bekanntgeben und erstmals seit rund zehn Jahren melden müssen, dass die Umsätze nicht gesteigert werden konnten. 2010/11 lag der Umsatz von Deutschlands führendem Outdoor-Hersteller bei 355 Mill. Euro, was im Vorjahresvergleich noch einer Steigerung von 22,5% entsprach.
   
Dass Jack Wolfskin nicht wächst, ist einerseits dem schwächelnden Outdoor-Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz geschuldet, der auch anderen Herstellern im vergangenen Jahr Umsatzeinbußen beschert haben dürfte. Der Sportverbund Sport 2000, zu dem rund 800 Sporthändler gehören, geht etwa davon aus, dass die Outdoor-Umsätze um 7 bis 8% zurückgegangen sind. Andererseits hatte Jack Wolfskin in den vergangenen zwei Jahren wenig Neues zu bieten – es fehlte an Kreativität und neuen Produkten. Das soll sich nun ändern. Die Kollektion für Winter 2013 wird im Handel bereits gut besprochen. „Die Produkte seien jünger, das Logo wertiger“, heißt es.



17.01.2013Redakteur: Annika Müller

Adidas: Neuer Nordamerika-Chef

Haus der Mode heißt jetzt Kaltenbach

Modomoto startet ersten TV-Spot

Giorgio Armani eröffnet erstmals in Kasachstan

Gap Inc forciert aggressives Wachstum in China

Modepark Röther eröffnet in Tuttlingen

Triumph schließt Logistik in England

Gruppo Coin erwägt Börsengang von OVS und Upim

ISC: Emerisque wird Alleineigentümer

Mittelmoda und Fiera di Vicenza kooperieren

Österreich: Textilindustrie behauptet sich

Victoria’s Secret: Fashion Show in London

Inditex: Neuer Versuch für Uterqüe

M-Commerce: Umsätze sollen sich verdoppeln

Daniel Hechter setzt Australien-Expansion fort

Stefanel: Neuer Store auf Sylt

Camp David jetzt mit Läden in Russland

Marimekko: Neue Kreativ-Chefin

Kunterbuntes Upcycling bei Ludwig Beck

Italien: Rekord bei Schuhexporten

Cathrin Brock wechselt von Mexx zu Street One

Amazon: Erneute Streiks

Modeverband CNMI: Cucinelli neu im Verwaltungsrat

EK/Servicegroup nimmt an CFC teil

Tablet-Studie: SportScheck liegt vorn

 Drucken