TW logo

Jimmy Choo wächst mit Männerschuhen


Der britische Luxusschuh-Anbieter Jimmy Choo konnte im Geschäftsjahr 2015 weiter wachsen. Die Umsätze stiegen währungsbereinigt um 6% auf 318 Mill. GBP (419 Mill. Euro), wie das Unternehmen aus London am Donnerstag mit. Währungsbereinigt lag das Plus bei 7%. Der im Retail erwirtschaftete Umsatz kletterte währungsbereinigt um 9% auf 208 Mill GBP, der Whloesale-Umsatz stieg um 1% . 

Eine positive Entwicklung der Geschäfte in Asien, insbesondere in Japan sowie konstant hohe Touristenzahlen auf dem europäischen Kontinent hätten zu dem Wachstum beigetragen, erklärte das Unternehmen. Allerdings hätten sich der Rückgang russischer Touristen und die Attentate in Paris bremsend ausgewirkt.

Stärkstes Wachstumsfeld des Unternehmens waren Männerschuhe, die 76% des Nettoumsatzes ausmachten. Die Erlöse mit Damenschuhen und Accessoires blieben stabil. Ende Dezember 2015 betrieb das Unternehmen weltweit 141 Stores.

28.01.2016Redakteur: Andrea Hackenberg

Weill hat sich neu aufgestellt

ECE eröffnet neue Mall in Verona

Herford: Ex-Kaufhof-Areal wieder verkauft

Gabor steigert den Umsatz leicht

Aeffe: Rückenwind von Moschino

Kering: Stark in Halbjahr und Quartal

Brenner Outlet: Erweiterung ab Herbst

Berliner Fashion Week 2017: Termine stehen

Christian Dior Couture: Weniger Wachstum, rückläufiger Gewinn

GDS muss optimiert werden

Geox: Reklame drückt Gewinn

 Drucken