logo

John Lewis: 500 Mill. Pfund für Online


John Lewis hat ambitionierte Pläne für sein Online-Geschäft. Die britische Warenhaus-Gruppe hat ein Investitionsprogramm von 500 Mill. Pfund (rund 692 Mill. Euro) aufgelegt, das Ende 2018 abgeschlossen sein soll. Danach sollen im Jahr 2019 die Internet-Umsätze die Erlöse in den stationären Läden übertreffen, ein Jahr vor dem ursprünglich anvisierten Ziel, erklärte Managing Director Andy Street gegenüber der britischen Zeitung Daily Mail. Um dieses Ziel zu erreichen, würden 500 neue Stellen in der IT-Abteilung geschaffen, die damit am Londoner Hauptsitz auf über 2000 Beschäftigte erweitert wird, heißt es in dem Bericht.

Der Investitionsplan beinhaltet die Modernisierung der Lagerabwicklung auf den aktuellsten Stand und eine optimierte IT-Technologie mit verbesserten Systemen, Planung und Analyse der Käufer und ihrer Kaufgewohnheiten im Sinne einer nahtlosen Betreuung, erklärt Street. Vorausgegangen ist eine Investition von 280 Mill. GBP in ein neues Distributionscenter, das nächstes Jahr in Betrieb gehen soll.

“Wir haben unsere Investitionen in IT in den vergangenen sechs Jahren versechsfacht, die Zahl der Angestellten in diesem Bereich wurde dreimal aufgestockt. Dies erklärt, wie sich der Handel aufgrund der neuen Einkaufsgewohnheiten verändert hat“, so Street.

Allein in der Woche bis 5. Dezember stiegen die Online-Umsätze von John Lewis gegenüber dem Vorjahr um 13,6%, während der Gesamtumsatz um 3,5% auf 165,5 Mill. GBP wuchs. Dabei legte der Bereich Mode um 5,7% zu, Handtaschen und Accessoires allein um 8,5% sowie Menswear um 7,3%. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2015/16 (Stichtag: 1.8.) stiegen die Erlöse um 3,8% (flächenbereinigt 3%) auf 1,936 Mrd. Pfund, die Umsätze über johnlewis.com wuchsen um 17,1% auf 647 Mill. GBP.
14.12.2015Redakteur: Elke Sieper
 Drucken