logo

Kreativdirektor Giornetti verlässt Ferragamo


Massimiliano Giornetti (Foto: Martin Veit)
Massimiliano Giornetti (Foto: Martin Veit)
Salvatore Ferragamo muss sich einen neuen Kreativdirektor suchen. Massimiliano Giornetti, der seit 2011 diese Position innehatte, verlässt den Lederwarenhersteller aus Florenz, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

„Wir nutzen die Gelegenheit, um unseren kreativen Ansatz zu überdenken“, sagte Michele Norsa, Vorstandschef von Salvatore Ferragamo. „Über die Jahre hat das Unternehmen viele junge Talente entdeckt und unterstützt. Heute kann es auf ein exzellentes internes kreatives Team bauen.“

Das Unternehmen bedankte sich bei Giornetti, der 2000 als Designer für Herrenmode bei Salvatore Ferragamo angefangen hatte, für „seinen Einsatz und die lange Zusammenarbeit“. Vor Giornetti hatte es mehrere Wechsel auf dem Kreativposten gegeben. Unter anderem hatten Cristina Ortiz, Graeme Black und Nathalie Gervais diese Funktion inne. Die Suche nach einem Nachfolger dürfte Top-Priorität haben, damit Salvatore Ferragamo an das wirtschaftlich erfolgreiche Jahr 2015 anknüpfen kann. Die Firma trotzte dem Abschwung in Asien und steigerte den Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen um 11% auf 324 Mill. Euro. Die Profitmarge kletterte von 22 auf 22,7%. Der Umsatz legte derweil um 7% auf 1,43 Mrd. Euro zu.

Salvatore Ferragamo kündigte an, die Dividende um 10% auf 0,46 Euro je Anteilsschein zu erhöhen. Um das Management am Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen, soll zudem für die Periode 2016 bis 2020 ein Aktienprogramm aufgelegt werden. Die Hauptversammlung des Lederwarenherstellers findet am 21. April statt.
29.03.2016Redakteur: Tobias Bayer

René Lezard: Umsatz sinkt um 5%

AFWA kritisiert Wal-Mart

Zalando: Wechsel im Aufsichtsrat

Gerry Weber: Neue Linie heißt Talk about

Forbes-Liste: Dior, Nike und Inditex liegen vorn

Sergio Rossi ohne Designchef Angelo Ruggeri

La Rinascente ausgezeichnet

Doch kein neuer 14 oz. Store in Berlin

BHV Marais: Bereich für Sport-Fashion

Museum Yves Saint Laurent in Marrakesch

Jeder Dritte würde teilen, statt zu kaufen

Paris: Touristenzahlen sinken

Centrestage: Neue Messe in Hongkong

Loro Piana: Wechsel an der Spitze

OpCapita übernimmt AppelrathCüpper

Tod’s: Präsident Della Valle über Kreativchefs

 Drucken