TW logo

Ledermesse Offenbach: Durchwachsene Bilanz


Mit sehr unterschiedlicher Beurteilung über den Messeverlauf endete die Internationale Lederwarenmesse I.L.M Essentials in Offenbach. 210 Aussteller aus 15 Ländern zeigten ihre Kollektionen an Lederwaren, Taschen und Reiseartikeln. Während die Anbieter von Reiseartikeln und junger Outdoor zufrieden waren, erwies sich die Veranstaltung für die übrigen Aussteller als etwas enttäuschend. Die insgesamt schwache Abverkaufssituation im Lederwarenhandel (-12%) drücke spürbar die Orderlaune, heißt es. Die Zahl der Besucher wird von der Messegesellschaft mit knapp 4.000 Besuchern angegeben, das sind rund 3,7% weniger als beim letzten Frühjahrstermin. Dabei lag die Zahl der inländischen Besucher um 5% unter dem Vorjahr. Die Besucherzahl aus dem Ausland blieb unverändert und machte einen Anteil von 27% aus. Auf der I.L.M Essentials wird vorrangig Hochsommerware disponiert. Davon profitieren Reiseartikelhersteller sowie Anbieter von Schul- und jungen Freizeitaccessoires. Im Bereich Handtaschen fanden modische Zwischenkollektionen viel Interesse.

28.01.2003Redakteur: Ilona Sauerbier

Lafuma: Umsatz und Gewinn wachsen

Under Armour: Mega-Flagship in New York

Supreme Body & Beach: Erfolgreicher Abschluss

HDE rechnet mit 11% Umsatzzuwachs im E-Commerce

Sporthübner strukturiert Verkaufsleitung neu

WLAN-Störerhaftung abgeschafft

Türkei: Unruhen verunsichern die Branche

Jack Wolfskin expandiert online

LVMH will Marc Jacobs nicht verkaufen

Robert Ley ist verstorben

Calida: Guter Start für Pichler

Denim Première Vision: Wieder in Paris

Pohland: Insolvenzverfahren eröffnet

Stylight baut Führungsspitze aus

Karstadt: Modeoffensive mit neuen Marken

Ebay: Ex-Deutschland-Chef geht zu Sears

Calvin Klein: Raf Simons kommt angeblich

Steinmann kauft Rechte von Leonhard Heyden

Bangladesch: Kind stirbt in Textilfabrik

Biba: Dirk Dreier übernimmt Chefposten

Terrorgefahr könnte Konsumlaune trüben

Louis Vuitton: Neues Parfüm

Puma legt bei Textilien kräftig zu

 Drucken