logo

Ledermesse Offenbach: Durchwachsene Bilanz


Mit sehr unterschiedlicher Beurteilung über den Messeverlauf endete die Internationale Lederwarenmesse I.L.M Essentials in Offenbach. 210 Aussteller aus 15 Ländern zeigten ihre Kollektionen an Lederwaren, Taschen und Reiseartikeln. Während die Anbieter von Reiseartikeln und junger Outdoor zufrieden waren, erwies sich die Veranstaltung für die übrigen Aussteller als etwas enttäuschend. Die insgesamt schwache Abverkaufssituation im Lederwarenhandel (-12%) drücke spürbar die Orderlaune, heißt es. Die Zahl der Besucher wird von der Messegesellschaft mit knapp 4.000 Besuchern angegeben, das sind rund 3,7% weniger als beim letzten Frühjahrstermin. Dabei lag die Zahl der inländischen Besucher um 5% unter dem Vorjahr. Die Besucherzahl aus dem Ausland blieb unverändert und machte einen Anteil von 27% aus. Auf der I.L.M Essentials wird vorrangig Hochsommerware disponiert. Davon profitieren Reiseartikelhersteller sowie Anbieter von Schul- und jungen Freizeitaccessoires. Im Bereich Handtaschen fanden modische Zwischenkollektionen viel Interesse.

28.01.2003Redakteur: Ilona Sauerbier

Nike übertrumpft Under Armour

Guess verliert zwei Führungskräfte

Die Umsätze im August: Plus 7%

Sergio Rossi: CEO Christophe Mélard geht

Burberry launcht neuen Damenduft

Neue Führungsspitze für Luxottica

Holthaus Mode mit neuem Laden-Design

CCC: Auslandsexpansion wird fortgesetzt

Karl Lagerfeld: Neue Markenfläche bei Galeries Lafayette

FOC Duisburg: Stadt hält an Bauprojekt fest

ECE-Tochter betreut Marineda City Center

Roberto Cavalli steht wieder vor der Übernahme

Chic: Vier Hallen im neuen Messe-Center

 Drucken