logo

Ledermesse Offenbach: Durchwachsene Bilanz


Mit sehr unterschiedlicher Beurteilung über den Messeverlauf endete die Internationale Lederwarenmesse I.L.M Essentials in Offenbach. 210 Aussteller aus 15 Ländern zeigten ihre Kollektionen an Lederwaren, Taschen und Reiseartikeln. Während die Anbieter von Reiseartikeln und junger Outdoor zufrieden waren, erwies sich die Veranstaltung für die übrigen Aussteller als etwas enttäuschend. Die insgesamt schwache Abverkaufssituation im Lederwarenhandel (-12%) drücke spürbar die Orderlaune, heißt es. Die Zahl der Besucher wird von der Messegesellschaft mit knapp 4.000 Besuchern angegeben, das sind rund 3,7% weniger als beim letzten Frühjahrstermin. Dabei lag die Zahl der inländischen Besucher um 5% unter dem Vorjahr. Die Besucherzahl aus dem Ausland blieb unverändert und machte einen Anteil von 27% aus. Auf der I.L.M Essentials wird vorrangig Hochsommerware disponiert. Davon profitieren Reiseartikelhersteller sowie Anbieter von Schul- und jungen Freizeitaccessoires. Im Bereich Handtaschen fanden modische Zwischenkollektionen viel Interesse.

28.01.2003Redakteur: Ilona Sauerbier

Alibaba: Börsengang bricht alle Rekorde

Miss-Sixty: Neustart als Contemporary-Label

La Perla macht Tempo bei der Expansion

Première Vision Pluriel: Etwas weniger Besuche

Francesca Versace plant Lifestyle-Kollektion

Etro: Neuer CEO in Sicht

Uniqlo baut Kindermodeangebot aus

Amazon-Mitarbeiter legen ihre Arbeit nieder

Azubi-Suche: Elternabend bei der Otto Group

Kambodscha: Industrie erwartet höhere Preise

Schuhmesse Micam: Shanghai mit Bekleidung

Replay eröffnet Flagship-Store in Mailand

Rocket Internet: Börsengang für Anfang Oktober anvisiert

Prada: Zoff und Trennung in der Schweiz

Michael Kors eröffnet neue Läden in der Schweiz

 Drucken