logo

Ledermesse Offenbach: Durchwachsene Bilanz


Mit sehr unterschiedlicher Beurteilung über den Messeverlauf endete die Internationale Lederwarenmesse I.L.M Essentials in Offenbach. 210 Aussteller aus 15 Ländern zeigten ihre Kollektionen an Lederwaren, Taschen und Reiseartikeln. Während die Anbieter von Reiseartikeln und junger Outdoor zufrieden waren, erwies sich die Veranstaltung für die übrigen Aussteller als etwas enttäuschend. Die insgesamt schwache Abverkaufssituation im Lederwarenhandel (-12%) drücke spürbar die Orderlaune, heißt es. Die Zahl der Besucher wird von der Messegesellschaft mit knapp 4.000 Besuchern angegeben, das sind rund 3,7% weniger als beim letzten Frühjahrstermin. Dabei lag die Zahl der inländischen Besucher um 5% unter dem Vorjahr. Die Besucherzahl aus dem Ausland blieb unverändert und machte einen Anteil von 27% aus. Auf der I.L.M Essentials wird vorrangig Hochsommerware disponiert. Davon profitieren Reiseartikelhersteller sowie Anbieter von Schul- und jungen Freizeitaccessoires. Im Bereich Handtaschen fanden modische Zwischenkollektionen viel Interesse.

28.01.2003Redakteur: Ilona Sauerbier

Amazon: Streiks gehen am Samstag weiter

Inditex schafft neue E-Commerce-Position

Columbia Sportswear: Ergebnis übertrifft Erwartungen

Sympatex: Verlust trotz Umsatzplus

Neue Runde im Streit um Breuninger-Anteile

Asics eröffnet True Sport Performance Store

Constanze Wolff wechselt von CBR zu Kisura

Beate Katzalis und Biba trennen sich

Harmont & Blaine: Fonds-Einstieg perfekt

Elégance: Insolvenzverfahren wird eröffnet

Karstadt: Spätestens Mitte 2015 wird es schmerzhaft

Lösung für Hertie-Haus in Herne in Sicht

Chef von Ittierre-Nachfolger Oti festgenommen

Falconeri eröffnet ersten Laden in Deutschland

Supergroup: Neue Stores sorgen für Umsatzplus

Dubai feiert Fashion

Cavalli Class: Lizenz geht an Swinger

 Drucken