logo

Levi Strauss bringt Recycling-Initiative nach Europa


Der US-Jeanshersteller Levi Strauss & Co bringt die im vergangenen Jahr in den USA gestartete „In-store Recycling“-Initiative jetzt auch nach Europa. Als erster europäischer Markt wurde Anfang des Jahres Großbritannien in Angriff genommen, wo laut Levi Strauss jährlich rund 350.000 Tonnen Bekleidung auf Müllhalden landen. Zu diesem Zweck wurden in allen 40 Läden und Outlet-Stores von Levi’s in England, Irland und Schottland Sammelcontainer installiert, in denen Interessierte „saubere, trockene Bekleidung und Schuhe” beliebiger Marken entsorgen können.

Als Belohnung gibt es einen Gutschein für einen Nachlass von 10% auf einen einzelnen Levi’s-Artikel zu regulärem Preis. Bis 2017 soll die Initiative auf dem gesamten europäischen Festland ausgerollt werden. Ziel sei es, das Recyceln von Bekleidung bei den Verbrauchern genauso zur Norm zu machen, wie beispielsweise das Recyceln von Glas, Papier und Plastik. Partner ist das auf recycelte Ware spezialisierte, globale Service-Unternehmen I:Collect.

04.03.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken