TW logo

Luxodo: Zwei neue Investoren im Boot


Luxodo-Gründer Mathias von Bredow
Luxodo-Gründer Mathias von Bredow
Die Hamburger Modehandels-Onlineplattform Luxodo.com baut ihren Investorenkreis aus. Die Risikokapitalgeber DN Capital aus London und b-to-v aus St. Gallen haben sich über eine Kapitalerhöhung an dem Unternehmen beteiligt. Zudem haben einige der Investoren, die bereits im Boot waren, ihre Anteile aufgestockt. So steht Luxodo frisches Kapital in Höhe von insgesamt 2,4 Mill. Dollar (1,8 Mill. Euro) zur Verfügung. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das Geld für das Wachstum der Plattform und den Ausbau des Markenportfolios genutzt werden.
 
Die 2011 gegründete Luxus-Shopping-Plattform Luxodo.com arbeitet derzeit nach eigenen Angaben mit mehr als 65 hochpreisig positionierten Mode-Einzelhändlern zusammen. Vor allem Händler aus Deutschland, Italien und Österreich bieten ihre Produkte auf Luxodo.com an. Darunter Bungalow in Stuttgart, Amorph in Berlin, Nicole Mohrmann in München und Soho in Trier. Der Kunde könne über die Plattform auf mehr als 6000 Produkte von 600 Marken zugreifen. Dazu, wie groß das Sortiment künftig werden soll, macht das Unternehmen keine Angaben.
 
Zu den bisherigen Investoren gehören auch der Gründer Mathias von Bredow sowie Heiko Hubertz (Gründer des Softwearunternehmens Bigpoint), das Beteiligungsunternehmen RI Digital Ventures und Holger Hengstler, ehemaliger General Manager von Dress-for-less. Auch IT-Spezialist und Luxodo-Gründer Philipp von Criegern hält Anteile am Unternehmen. Die genaue Höhe der jeweiligen Beteiligungen wird nicht genannt.

26.11.2013Redakteur: Anke Prokasky
 Drucken