TW logo

Macy’s senkt Umsatzprognose


Nach sechs Jahren kontinuierlichen Wachstums meldet der US-Warenhaus-Konzern Macy’s Inc (Macy’s, Bloomingdales) für das Geschäftsjahr 2015 (Stichtag: 30.1.) einen Umsatzrückgang von 3,7% (flächenbereinigt -3%) auf knapp 27,1 Mrd. Dollar (24,6 Mrd. Euro). Der Nettogewinn brach um 30% auf knapp 1,1 Mrd. USD ein.
 
Besonders schwach war das vierte Quartal. Aufgrund des warmen Winters und rückläufiger Kundenfrequenz sanken die Erlöse des Unternehmens aus Cincinnati/Ohio um 5,2% auf knapp 8,9 Mrd. USD, wobei flächenbereinigt ein Rückgang von 4,8% verzeichnet wurde. Der Nettogewinn sank im Quartal um 31,5% auf rund 543 Mill. Dollar.
 
Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert der Konzern im Zusammenhang mit der geplanten Schließung von 40 Läden einen Umsatzrückgang von 2%, flächenbereinigt wird ein Rückgang von 1% erwartet.

24.02.2016Redakteur: Ulrike Howe

Amazon: Am 12. Juli ist Prime Day

Hanesbrands schließt Champion-Übernahme ab

S.T. Dupont: Umsatz und Schulden steigen

Belstaff: Ninous wird Kreativ-Chefin

Waschbär weitet Schuh-Angebot aus

Frankreich: Neuer DOB-Verbands-Präsident

D&G: Beauty-Kooperation mit Shiseido

ByMi: Christoph Beck wird Geschäftsführer

Handel: Mehr Festanstellungen, weniger Minijobs

Pitti Filati: Kreativität im Fokus

Vivarte: Auch Kookaï soll verkauft werden

P&C: Edda Gimnes gewinnt Designer-Award

Chanel: Erste Kampagne mit Willow Smith

Schüssler + Zachmann: Marco Risse wird Head of Sales

Nike: Mark Parker wird Verwaltungsratschef

Uelzen: Marktcenter eröffnet

Nudie Jeans: Repair Store in München

Italien: Schlussverkauf in Zeiten des Brexit

Viktor & Rolf: Ja zu Brautmode

Designer Label Ono Koon hört auf

Sneaker-Hype: Tamaris startet T-Collection

Billabong verkauft Sector 9

Italia Independent erwägt Kapitalerhöhung

Steilmann: Dressmaster verkauft

 Drucken