TW logo

Macy’s sucht Immobilien-Experten


Der New Yorker Warenhaus-Konzern Macy’s Inc (Macy’s, Bloomingdale’s) ist Brancheninsidern zufolge im Begriff einen Immobilien-Experten einzustellen. Ziel sei es, das Ladennetz der Gruppe zu untersuchen und gegebenenfalls neu zu strukturieren. Wie berichtet wird Macy’s in diesem Frühjahr rund 40 Läden schließen, was 4,6% des 870 Stores umfassenden Ladennetzes entspricht. Parallel dazu werden rund 4800 der 163.000 Mitarbeiter entlassen, wobei etwa 2700 davon in direktem Zusammenhang mit den Ladenschließungen stehen. 2100 weitere Stellen sollen durch regionale Konsolidierung, der Verschlankung des Backoffice und die Eliminierung sich überschneidender Jobs wegrationalisiert werden.

Verschiedene Investoren inklusive Starboard Value setzen das Unternehmen bereits seit einiger Zeit unter Druck, seine Immobilien aggressiver zu kapitalisieren, beispielsweise in ausgelagerten Immobilien-Fonds, sogenannten “Real Estate Investment Funds”. Im vergangenen Jahr hat Macy’s bereits einige Investments abgestoßen und neue Partnerschaften und Joint-Ventures für Flagship-Stores in US-Metropolen inklusive New York angemacht. Künftig soll ein Immobilien-Spezialist diesen Bereich verantworten.

Im Geschäftsjahr 2015/16 (30.1.) verzeichnete die Gruppe einen Umsatzrückgang von 3,7% (flächenbereinigt -3%) auf knapp 27,1 Mrd. Dollar (24,45 Mrd. Euro), der Nettogewinn schrumpfte um 30% auf knapp 1,1 Mrd. USD. Schuld seien das warme Wetter, starke Reduzierungen, rückläufige Touristenzahlen, das aggressive Wettbewerbsumfeld und steigende Kosten. Im Berichtszeitraum hatte der Konzern 26 Läden neueröffnet und 40 Stores geschlossen.

16.03.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken