TW logo

Michael Börnicke steigt bei Kisura ein


Der ehemalige Escada-CFO Michael Börnicke beteiligt sich als Gesellschafter und Berater an der Personal-Styling-Plattform Kisura. Er soll das das Berliner Startup, das sich als erster Online-Shop auf Curated Shopping für Damen spezialisiert hat, insbesondere in den Bereichen Unternehmensaufbau und -führung unterstützen.
 
Der 53-Jährige sanierte von 2009 bis 2012 als Chief Financial Officer die Marke Escada. Seit Anfang 2013 ist Börnicke als CEO und Gesellschafter des Online- und Direktvertriebs-Küchenanbieters Kiveda tätig. Vor seinem Wechsel in die Mode zu Escada hatte er im Medienbereich gearbeitet. So begleitete er 1997 als kaufmännischer Direktor die Pro Sieben Media AG 1997 auf dem Weg an die Börse. Acht Jahre später verantworte Börnicke als Finanzvorstand ebenso den Börsengang der Premiere AG.
 
„Mit seinen langjährigen Erfahrungen in der Medien-, Mode- und Online-Branche ist Michael Börnicke die perfekte Ergänzung für unseren Gesellschafterkreis. Als CEO von Kiveda tritt er aktuell selbst als Innovator in einer traditionellen Branche an. Mit seinem Know-how und Netzwerk werden wir die Weiterentwicklung von Kisura zum wichtigsten Curated Shopping-Anbieter für Female Fashion in Europa vorantreiben“, erklärt Linh Nguyen, Mitgründerin und Geschäftsführerin der Kisura GmbH.
  
Zu den weiteren Gesellschaftern von Kisura gehören neben den beiden Gründerinnen Tanja Bogumil und Linh Nguyen auch die Business Angels Gary Lin, Founder & CEO Glispa GmbH, Ralph Suda, CEO von Better World Ventures, RSC Consulting und Booming GmbH/ProSiebenSat1 AG sowie der Investor Brilliant Heights aus Singapur.

20.03.2014Redakteur: Kirsten Reinhold

ANWR Group: Plus im ersten Halbjahr

Shanghai: Yarn Expo und Cinte Techtextil wachsen

Amazon: Test für weniger Verpackungen

Paketdrohnen: Amazon weitet Testflüge aus

Vivarte: Erdrückende Schuldenlast

Ricosta erhält ETI Base Code

Radiusklausel: Klage abgewiesen

Mare D’Amare schließt auf Vorjahresniveau

Boecker: Sieben Filialen werden übernommen

GDS: Spiegel des Strukturwandels

Maschenindustrie: Im Aufwind

Oberpollinger: „Die Kunden waren panisch“

Indischer Zalando-Klon wechselt Besitzer

Stylebop holt Harvey Nichols-Einkäuferin

Ludwig Beck: Umsatzplus dank Wormland

Luxottica: Prognose wird gesenkt

Charles Vögele schließt Flagship in Zürich

 Drucken