TW logo

Monki bringt Kosmetik-Linie auf den Markt


Monki trägt ganz schön dick auf: Ab Ende März ergänzt die auf Trendfashion für Mädchen fokussierte H&M-Tochter ihr Sortiment um eine Kosmetik-Linie. Die Beauty-Produkte und Accessoires sollen den verspielten und frechen Stil der Looks ergänzen. So kommen Nagellack (5 Euro) oder Lippenstift (10 Euro) in kräftigen Farben und mit Glitzer daher.

In Kosmetik sehen die Schweden offensichtlich ein Wachstumsfeld. Erst im Herbst 2015 hat die Hauptmarke H&M eine neue Kosmetik-Linie auf den Markt gebracht, die die bisherigen Beauty-Artikel komplett ersetzt. Das H&M-Konzept & Other Stories setzt von Anfang an auf Kosmetik als Ergänzung zur Bekleidung. Die neue Linie von Monki ist also nur ein weiterer Schritt in der kontinuierlichen Ausweitung des Sortiments. Derzeit gibt es 106 Monki-Läden weltweit, davon sechs in Deutschland.



18.02.2016Redakteur: Charlotte Schnitzspahn

Breuninger: Sansibar kommt nach Stuttgart

IFM und ECSCP wollen kooperieren

Alexander Wang ist nun auch CEO

GfK-Konsumklima: Positive Aussichten für Juli

HDE: „Mindestlohn ein ungewisses Experiment"

Italia Independent erwägt Kapitalerhöhung

SportScheck: Rückzug aus dem Ruhrgebiet

Eterna: Wachstum über eigenen Retail

Brioni wirbt mit Metallica

Canudilo schnappt sich Excelsior

Adidas: Mehr Präsenz in China

Modehändler Schenk beantragt Insolvenzverfahren

Woolmark Prize: Labenda gewinnt Europa-Finale

Husum: Ankermieter fürs Shopping Center

Nike: Schwaches Quartal

 Drucken