TW logo

Neiman Marcus fehlen die Touristen


Der US-Luxus-Retailer Neiman Marcus Inc meldet für das erste Halbjahr 2015/16 (Stichtag: 30.1.) einen Umsatzrückgang von 2,1% (flächenbereinigt -3,8%) auf 2,65 Mrd. Dollar (2,38 Mrd. Euro) und einen Nettoverlust von 2,7 Mill. USD. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen aus Dallas/Texas einen Nettogewinn von über 28 Mill. USD verzeichnet.

Im zweiten Quartal, in das auch das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft fällt, sanken die Erlöse um 2,3% (flächenbereinigt -2,4%) auf knapp 1,5 Mrd. USD. Dies sei laut CEO Karen Katz u.a. auf niedrige Ölpreise, den starken Dollar und rückläufige Touristenzahlen in den USA zurückzuführen. Der Quartalsgewinn ging von rund 28 auf knapp 8 Mill. USD zurück.

15.03.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken