TW logo

Neue Auszeichnung für Alber Elbaz


Alber Elbaz (Foto: Martin Veit)
Alber Elbaz (Foto: Martin Veit)
Designer Alber Elbaz ist in der französischen Ehrenlegion eine Stufe höher gerückt. Nachdem der langjährige Kreativchef von Lanvin bereits 2006 als Ritter der Légion d’Honneur ausgezeichnet worden war, wurde er nun während der traditionellen Oster-Promotion in den Rang des Offiziers erhoben.

Elbaz war im Dezember überraschend von Lanvin gefeuert worden. Seither wartet die Modewelt darauf, dass der kreative Israeli-Amerikaner einen neuen federführenden Mode-Posten übernimmt. Zurzeit ist der 54-Jährige vorwiegend auf Instagram aktiv. Doch die Gerüchteküche sieht ihn schon als Nachfolger von Raf Simons bei Dior oder von Hedi Slimane bei Saint Laurent.

Alber Elbaz‘ Talent war Mitte der 90er Jahre von Ralph Toledano entdeckt worden. Der damalige Geschäftsführer von Guy Laroche und spätere CEO von Chloé engagierte den Wahl-New Yorker 1996 als Kreativchef. Nach vier Kollektionen für Guy Laroche vertraute Pierre Bergé bei Yves Saint Laurent 1998 Elbaz die stilistische Leitung von Saint Laurents Ready-to-wear an. Elbaz musste gehen, als Tom Ford 1999 nach der Übernahme von YSL durch PPR – heute Kering – den begehrten Posten übernahm. 2001 ging Elbaz zu Lanvin und machte die Couture-Marke zu einem der begehrtesten Pariser Luxuslabels.

29.03.2016Redakteur: Bea Gottschlich
 Drucken