TW logo

New York Fashion Week: Neue Namen


Auf dem noch nicht vollständigen Kalender für die kommende New York Fashion Week vom 11. bis 18. Februar 2016 sind erste neue Namen vertreten. So debütiert das Amsterdamer Fashionlabel Scotch & Soda mit einer Präsentation seiner DOB- und HAKA-Kollektion. Ziel ist es, die globale Präsenz auszuweiten, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens, und dafür sei New York als Premierenort ausgewählt worden. Das New Yorker Debüt markiere den Beginn des nächsten, aufregenden Kapitels in der Unternehmensgeschichte, so Chief Marketing Officer Adam Kakembo. „Die Scotch & Soda-Kollektionen haben ihren Platz im Modemarkt und ihre Liebhaber. Jetzt wollen wir unsere Geschichte noch mehr Menschen erzählen und dabei spielt New York eine Schlüsselrolle.“
 
Ebenfalls neu auf dem Plan ist die Kollektion RR 331. Dahinter verbirgt sich der US-Designer Ralph Rucci, der im November 2014 das 1994 von ihm gegründete, gleichnamige Modehaus überraschend verlassen hatte. Unternehmensangaben zufolge hatte er damals angekündigt, „anderen kreativen Interessen” nachgehen zu wollen. Laut dem US-Branchenblatt WWD wird er am 16. Februar seine neue Linie präsentieren, die Bekleidung und Schuhe in „einer großen Bandbreite von Preisen“ bietet.

30.12.2015Redakteur: Elke Sieper

Ara mit neuem Markenauftritt

Die Umsätze in der 29. Woche: Minus 4%

BHS wird aus der High Street verschwinden

Handel: München nach dem Amoklauf

Düsseldorf: Veranstalter und Aussteller zufrieden

People Wear Organic erweitert Vertrieb

Monnalisa legt leicht zu

Donna Karan wechselt den Besitzer

Salzburg: 110 Anbieter bei der Schuh Austria

Boecker: Entscheidung steht kurz bevor

ANWR/Ricosta: Elektronische Regalverlängerung startet

Prada eröffnet in Zürich

Ex-Hertie-Häuser: Standort Neustadt verkauft

Görgens-Gruppe verkauft weniger online

Falschgeld-Menge kaum gestiegen

Zerres: Tepaße wird Geschäftsführer

Magdeburg: Baubeginn am Blauen Bock

 Drucken