logo

P&C startet E-Commerce-Projekt


Peek & Cloppenburg Düsseldorf steigt ins E-Commerce-Geschäft ein und hat jetzt erste Details zu dem Online-Shop-Projekt bekanntgegeben: Im Frühjahr soll die Online-Plattform namens „Fashion ID“ online gehen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die neue digitale Shopping-Welt soll „einen außergewöhnlichen Mix an Markenvielfalt, Modekompetenz und Service“ bieten. Auf www.FashionID.de wollen die Düsseldorfer zusammen mit dem Onlinepartner Fashion ID „das Beste aus der On- und Offline-Welt verbinden und eine über 110-jährige erfolgreiche Tradition des stationären Handels mit den Möglichkeiten der digitalen Welt zusammenbringen“.

So soll die Webseite beispielsweise den Kunden digital dabei helfen, aus dem internationalen Fundus der P&C-Einkäufer ihren persönlichen Look zusammenzustellen. Die Ware können sich die Kunden dann nicht nur nach Hause liefern lassen, sondern auch in alle 66 Häuser des Händlers. In die Häuser können Kunden dann auch die Ware zurückbringen.

17.01.2013Redakteur: Janine Damm

Greenpeace: Gefährliche Chemikalien in Kinderschuhen

Shopkick expandiert nach Deutschland

Nike stellt Wintersport-Kategorie ein

Studie: Modeanbieter verdienen zu wenig

Neuer Anlauf zur Kaufhof-Übernahme?

Kaufkraft in Europa: Deutschland holt auf

Österreich: Textilbranche exportiert mehr

Adidas startet Sport-Special-Shop

Modehaus Krauß ist insolvent

Metro und Auchan kooperieren beim Einkauf

Debenhams: Rückläufige Gewinne

Neue Mieter im Bikini Berlin

Weserpark nach Umbau wieder eröffnet

Meisterkreis startet Kampagne und Shop gegen Plagiate

Luxottica ernennt Co-CEO

Karstadt: Sechs Häuser auf der Streichliste

Création Gross: Neuer Head of Production

 Drucken