TW logo

Primark weitet Online-Angebot aus


Primark wird zur nächsten Saison Herbst/Winter 2015 einen Großteil des Sortiments erstmals online präsentieren. „Wir werden dort in einem ersten Schritt 70% unserer Artikel mit Preisen und Informationen abbilden“, sagt Vorstand Breege O'Donghue im Gespräch mit der TextilWirtschaft. Ob als nächstes ein Online-Shop eröffnet werden soll, lässt sie offen und sagt: „Wir mögen Steine und Mörtel.“ Primark ist einer der wenigen internationalen Fast Fashion-Filialisten, die noch keinen Online-Shop betreiben. In der Vergangenheit hatte der irische Discounter das Geschäftsmodell E-Commerce wegen der hohen Kosten und niedrigen Preislagen stets abgelehnt.
 
Breege O'Donghue
Breege O'Donghue
O'Donoghue hat am Dienstag gemeinsam mit Nordeuropa-Chef Wolfgang Krogmann die neue Filiale in Braunschweig eröffnet. Primark hat dort auf fünf Etagen und 6400m² Verkaufsfläche quasi das gesamte, zuletzt stark schwächelnde Einkaufszentrum City Point angemietet. Bereits vor der Eröffnung um 11 Uhr standen rund 800 Kunden Schlange vor dem Laden. Begleitet wurde die Eröffnung des neuen Kundenmagneten durch Aktionen von unter anderem Greenpeace und Die Partei. Für Primark ist es die zweite Eröffnung in Deutschland innerhalb weniger Tage. Vergangene Woche ist in Kaiserslautern eine Filiale gestartet. In diesem Jahr sind im deutschsprachigen Raum neue Stores in Weiterstadt und Graz geplant.

31.03.2015Redakteur: Jörg Nowicki

Jette Joop: Auf Tour im Aldi-Fashiontruck

 Drucken