TW logo

Richemont punktet im Retail


Aus der Chloé-Taschenkollektion Herbst 2015
Aus der Chloé-Taschenkollektion Herbst 2015
Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont verbucht für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2015/16 (Stichtag: 31. Dezember) ein zweistelliges Umsatzplus. Wie das Unternehmen am Donnerstag meldete, stiegen die Erlöse im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 11% auf rund 8,75 Mrd. Euro. Währungsbereinigt ergab sich allerdings lediglich ein Plus von 1%.

Deutlich gestiegen sind die Erlöse mit einem Plus von 20% im Retail-Geschäft. Im Wholesale verbuchte Richemont lediglich ein kleines Wachstum von 1%. Nach Produktkategorien betrachtet war die Unternehmenssparte „sonstigen Geschäfte“, zu der u.a. die Modemarke Chloé gehört, der Gewinner. Ein Plus von 14% verzeichnete dieser Bereich. Nicht mehr darin enthalten ist der Online-Händler Net-A-Porter, der in diesem Jahr mit Yoox zur neuen Gruppe Yoox Net-A-Porter fusioniert ist. Auch das Schmuck-Segment konnte um 13% zulegen. Die Uhrensparte wuchs um 6%. Im Raum Asien-Pazifik sinke die Nachfrage nach Uhren allerdings weiter, teilt Richemont mit.

In allen Regionen, außer im Raum Asien-Pazifik, erzielte der Konzern zweistelliges Wachstum. Für Asien-Pazifik standen minus 2% in der Bilanz. In Europa lag das Plus bei 17%, wobei die Steigerung dort lediglich auf den ersten beiden Quartalen basiert. Im dritten Quartal sanken die Erlöse in Europa, was nach Angaben von Richemont durch die schrumpfenden Touristenzahlen in der Region bedingt ist. Auch insgesamt verlief das dritte Quartal, in dem das Weihnachtsgeschäft enthalten ist, weniger gut für den Konzern. Zwar standen in der Bilanz noch plus 3%, währungsbereinigt ergab sich allerding ein Minus von 4%. Insgesamt erzielten die Schweizer in diesem Zeitraum einen Umsatz von rund 2,93 Mrd. Euro. Für das gesamte Geschäftsjahr stellt der Konzern in Aussicht, dass beim Nettogewinn durch die Net-A-Porter-Fusion ein Non-Cash-Gewinn von 620 Mill. Euro entstehen wird.

14.01.2016Redakteur: Anke Prokasky
 Drucken