TW logo

Saint Laurent: Gerüchte um neuen Kreativchef


Hedi Slimane
Hedi Slimane
Die Gerüchteküche brodelt weiter, obwohl Saint Laurent vor wenigen Tagen Spekulationen um eine Trennung von Kreativchef Hedi Slimane zurückgewiesen hatte. Im Internet wird derweil schon ein Nachfolger genannt: Angeblich sei Saint Laurent in Gesprächen mit dem belgischen Designer Anthony Vaccarello.

Gut informierten Quellen, die das US-Fachblatt WWD zitiert, zufolge ziehen sich die Verhandlungen zwischen der Mode-Tochter der Kering Group und Hedi Slimane um seine Vertragsverlängerung in die Länge. Slimane sei auf einen Abschied vorbereitet. Es wäre schon der zweite Abgang des französischen Designers von Saint Laurent, der seine Karriere Ende der 1990er Jahre bei dem Modehaus begonnen hatte. Seit Frühjahr 2012 hat der in Los Angeles lebende Kreative Saint Laurent mit Rock n‘ Roll-inspirierten Kollektionen verjüngt und die Umsatzentwicklung der Marke positiv beeinflusst.

Saint Laurent ist seit drei Jahren die am stärksten wachsende Modetochter von Kering.
Wenn sich die Gerüchte bestätigen, wäre der Designer-Wechsel der dritte in der Luxusmode-Branche in wenigen Monaten, nach dem Abschied von Raf Simons von Dior und der – unfreiwilligen – Trennung zwischen Alber Elbaz und Lanvin.


13.01.2016Redakteur: Bea Gottschlich

Billabong: Gewinne sinken wieder

Ebay: Preistreiber ausgebremst

Guess: Wachstumsschub in Europa

Camel active: Neuer Produktmanager

Umstritten: Smartphones auf der Fläche

Sneaker und Stiefeletten sind am beliebtesten

Ferragamo umwirbt Schuhdesigner Paul Andrew

La Perla: Julia Haart wird Designchefin

Neuer Ausbildungsberuf startet 2018

PVH hebt die Prognose

Sears rauscht in die Verlustzone

Bestes deutsches Shoppingcenter gesucht

Sonia Rykiel ist gestorben

Neue Messe für Off-Price-Mode

GfK soll angeblich verkauft werden

„Ein Mietvertrag ist wie Sex“

Zara USA wegen Preisgestaltung verklagt

 Drucken