logo

Saks: Weitere Führungskräfte gehen


Mit Richard Cohen und Marianne Hill-Treadway verlassen zwei weitere Führungskräfte den kürzlich für 2,9 Mrd. Dollar (2,14 Mrd. Euro) an die kanadische Hudson’s Bay Company verkauften US-Warenhauskonzern Saks Fifth Avenue. Wie bereits berichtet, werden Chairman und CEO Stephen Sadove sowie President und Chief Merchandising Officer Ron Frasch ihre Aufgaben zum Ende des Jahres niederlegen.
 
Cohen wurde im Januar 2012 von Ron Frasch als Vice President of Business Development zu Saks geholt. Er hatte zuvor für Unternehmen wie St. John Knits, Ermenegildo Zegna und Robert Talbott gearbeitet. Im Oktober 2012 hatte er Hill-Treadway als Vice President of Sourcing und Brand Management zu Saks geholt. Hill-Treadway war zuvor u.a. für Gap und American Eagle Outfitters tätig.

23.09.2013Redakteur: Ulrike Howe

Arab Fashion Week startet in Dubai

Forbes: Louis Vuitton ist wertvollste Modemarke

Vorstand Karsten Oberheide verlässt Wöhrl

Zegna verdichtet Präsenz in Afrika

Ifo-Index: Wirtschaft bleibt auf Kurs

Hunkemöller startet in Indien und Panama

Thorsten Stiebing neuer Joop!-Chef

Dolce & Gabbana: Mega-Eröffnung in Moskau

ZiTEX: Bewerbung für Next-Award gestartet

Zalando beteiligt sich an Softwareentwickler Anatwine

Harms am Wall: Insolvenzantrag nach Brand

Max Mara: Flagship in London eröffnet

CBR: Neue Spekulationen über Börsengang

Zara: Mega-Store in Köln

Gap Inc: Wachstum nur mit Old Navy

Christa Probst meldet Insolvenz an

Österreich: Web-Shop von Esprit top

Richemont: Schwacher Euro schmälert Gewinn

Bollag-Guggenheim plant neues Franchise-Konzept

 Drucken