logo

Sears beschleunigt Ladenschließungen


Aufgrund steigender Verluste wird der US-Einzelhandelskonzern Sears Holdings (Sears, Kmart) die geplante Schließung von 50 unprofitablen Stores beschleunigen. Betroffen seien in erster Linie Kmart-Filialen. Im Geschäftsjahr 2015 (Stichtag: 30.1.) verzeichnete die Gruppe einen Umsatzrückgang von 19,4% auf 25,1 Mrd. Dollar (22,8 Mrd. Euro). Der Nettoverlust des Unternehmens aus Hoffman Estates/Illinois konnte um rund 35% auf 1,1 Mrd. USD gedrosselt werden, nach 1,68 Mrd. USD im Vorjahr.
 
Aufgrund starker Preisreduzierungen im Zusammenhang mit dem warmen Winter sanken die Erlöse der Gruppe im vierten Quartal um 9,9% auf 5,7 Mrd. USD. Mit Kmart verzeichnete die Gruppe einen flächenbereinigten Umsatzrückgang von 7,2% und mit Sears von 6,9%. Der Nettoverlust wuchs aufgrund sinkender Margen und Wertminderungsaufwendungen von 159 Mill. USD im Vorjahresquartal auf 580 Mill. USD.

25.02.2016Redakteur: Ulrike Howe
 Drucken