logo

Steuerhinterziehung: Marzotto-Geschwister verurteilt


Der Modeunternehmer Matteo Marzotto, seine Schwester Diamante sowie der Immobilienmanager Massimo Caputi sind in Mailand wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von 10 Monaten verurteilt worden, die auf Bewährung ausgesetzt wird. Ihnen wird vorgeworfen, die Einkünfte aus dem Verkauf von 29,9% der Valentino Fashion Group an den Investor Permira nicht regelkonform versteuert zu haben. Marzotto beteuerte seine Unschuld und kündigte an, in Berufung gehen zu wollen

Die Valentino Fashion Group wurde 2007 über die luxemburgische Firma ICG an Permira verkauft. Die Marzottos sowie weitere Manager sollen insgesamt 72 Mill. Euro Steuern hinterzogen zu haben. Im Mai 2013 hatten bereits einige der Angeklagten – darunter auch die Marzottos – mit einer Zahlung von rund 56 Mill. Euro einen Teil der Steuerschulden beglichen.



18.02.2016Redakteur: Marcelo Crescenti

TV-Tipp: WDR macht den Plastiktüten-Check

Ecco: Steen Borgholm wird 2017 CEO

Verbände lehnen Geoblocking ab

Acne Studios eröffnet Store in München

Desigual: Neue Unternehmensstruktur

Bikini Berlin: Neue Geschäftsführung

Globetrotter: Interner Umbau geht voran

Marks & Spencer: Kehrtwende bei Mode

H&M kooperiert mit Kenzo

Ifo-Index und Konsumklima im Aufwind

WSN: Etienne Cochet ist General Manager

Adidas baut Produktion in Deutschland aus

Pimkie: Fünf Premieren in München

Nordstrom: Rote Karte für Michael Kors

Snipes startet im Herbst mit Onygo

Red Valetino: Neues Store-Konzept in Rom

Esprit: Kooperation mit Canopy schützt Wälder

Mammut-CEO Schmid geht

Otto Group: Gutes Jahr mit Wermutstropfen

Zara übernimmt Pohland-Standort

 Drucken