TW logo

Store des Tages: Riceteria in Stuttgart


Handel ist Wandel“, sagt Florian Henneka, Geschäftsführer des traditionsreichen Stuttgarter Kinderausstatters Korbmayer. „Wir müssen uns ständig etwas Neues einfallen lassen.“ Und so eröffnete die Inhaberfamilie am Freitag die erste Riceteria in Deutschland. Ein Café mit angeschlossenem Concept Store für das bunte Melamingeschirr und die Wohnaccessoires der dänischen Firma Rice.

Schon länger hatten Silvia und Florian Henneka mit dem Gedanken gespielt, ein Gastro-Konzept in ihr traditionsreiche Kindermodegeschäft zu integrieren. Die Gelegenheit bot sich, als der Pächter des Ladens neben dem Haus in der Schulstraße, sein Friseurgeschäft im vergangenen Jahr aufgab. „Das Konzept passt zu uns, passt zu unserem Anspruch der Hochwertigkeit“, sagte Henneka anlässlich der offiziellen Eröffnung am Freitag.

Auf rund 120m² finden rund 30 Gäste Platz: etwa an der Bar aus hellem Holz direkt im Fenster, an den großzügigen Tischen, die an eine Wohnküche erinnern oder in der gemütlichen Sofa-Ecke mit Vintage-Charme, im Sommer auch auf der Terasse. Serviert werden Sandwiches, Salate, selbstgebackene Waffeln und Kuchen. Neben den üblichen Kaffeespezialitäten gibt es für Kinder unter anderem heiße Schokolade mit Mini-Marshmallows – seit dem Soft-Opening Ende vergangenen Jahres ein Signature-Drink. Das Gesicht der Riceteria ist Florian Hennekas Schwester Sophie, die zuvor ein Café in Konstanz führte.

Haupthaus und Riceteria arbeiten eng zusammen: Korbmayer-Kunden bekommen bei ihrem Einkauf einen Gutschein für einen Kaffee oder eine heiße Schokolade.

Korbmayer

Schulstraße 2, 70173 Stuttgart
15.03.2016Redakteur: Judith Kessler
 Drucken