TW logo

Textilindustrie: Umsatzplus im Jahr 2014


Das vergangene Jahr lief für die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie besser als erwartet. Die Aussichten werden allerdings von den meisten Unternehmen eher verhalten eingeschätzt. Der Gesamtverband Textil+Mode (t+m) meldet in seinem Konjunkturbericht ein Umsatzplus für die gesamte Branche von 2,1% für 2014. Gerechnet hatte der Verband mit plus 1,8%. Dabei legte die Textilindustrie um 2%, die Bekleidungsindustrie um 2,2% zu. Die kräftigen Einbrüche im Russland/Ukraine-Geschäft im vorigen Jahr seien durch hohe Steigerungsraten im Euro-Ausland mehr als kompensiert worden.

Insgesamt erzielten laut Statistischem Bundesamt die deutschen Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von rund 17 Mrd. Euro, davon entfielen rund 10 Mrd. Euro auf den Textilbereich, der Rest auf Bekleidung. Berücksichtigt werden dabei nur Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern, 526 sind das laut Destatis. Der Gesamtverband schätzt, dass es insgesamt rund 1200 Betriebe gibt mit mindestens einem Mitarbeiter, die zusammen rund 28 Mrd. Euro in Deutschland umsetzen.

Die Zahl der Beschäftigten sank 2014 im Textilbereich um 3% auf 51.310, bezogen auf Betriebe mit mehr als 50 Mitarbeitern, in der Bekleidungsindustrie sank sie um 2,7% auf 26.970. In allen Betriebsgrößen der Branche zusammen werden hierzulande 115.295 Mitarbeiter beschäftigt.

Gestiegen sind die Exporte: Bei Bekleidung um 4,6% auf rund 7,5 Mrd. Euro, bei Textilenderzeugnissen um 5,9% auf 12,5 Mrd. Euro. Importiert hat die Bekleidungsindustrie mit 14,1 Mrd. Euro 4,3% mehr als im Vorjahr, bei den Textilenderzeugnissen waren es 5,9% (20,1 Mrd. Euro).

Aktuell bleiben laut Ifo-Geschäftsklima-Index positive Impulse für die Branche aus, heißt es weiter in dem Bericht. Hinsichtlich der Aussichten seien die Textil- und Bekleidungsunternehmen mehrheitlich nicht optimistisch gestimmt.
27.02.2015Redakteur: Anja Probe

Adidas: Beste Kunden-Kommunikation

Abercrombie & Fitch kommt zu Zalando

John Lewis investiert in Beauty

Swarovski: Mitglied im Fashion Council Germany

Maschmeyer investiert in Trachten-Start-up

Sioux: Streit um Sponsoren-Vertrag

Lenzing: Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Ivanka Trump schlägt zurück

Camuto Group an Sole Society beteiligt

Kleinstbetriebe: Zu wenig Azubis

Spreadshirt: Aus für Tochterfirma Yink

Huber Holding: Werderits wird Finanzvorstand

Paris: Tourismus stark rückläufig

Charles Vögele: Umsatz sinkt weiter

 Drucken