logo

Themen der Tarifrunde umstritten


Bei den in diesem Jahr anstehenden Tarifverhandlungen im Einzelhandel zeichnen sich schon jetzt gravierende Differenzen zwischen den Tarifparteien ab. Ein strittiger Punkt ist die Frage, worüber konkret verhandelt werden soll. Der Arbeitgeberseite geht es dem Vernehmen nach darum, neben der Höhe der Löhne und Gehälter auch über „eine angemessene Reformierung“ des noch aus den 50er Jahren stammenden Tarifvertrags zu verhandeln.
 
Verdi dagegen möchte nach Angaben eines Berliner Sprechers das Thema „von der Gehaltstarifrunde trennen“. Verdi Saar hat als erster Tarifbezirk vor Weihnachten die Tarifverträge im Handel gekündigt. Die Gewerkschaft dort sieht „die Branche im Aufschwung“ und will 2013 „kräftige Tariferhöhungen durchsetzen“.

02.01.2013Redakteur: Bettina Maurer

Bredl räumt Mango 350m² ein

Thomas Middelhoff: Insolvenzverfahren eröffnet

Nike: Crossmediales Shopping in Berlin

Sabu: Stephan Krug ist Geschäftsführer

US-Textilexporte steigen um 3%

Givenchy: Schau in New York statt Paris

Uniqlo expandiert weiter in Deutschland

Aus The Conference Group wird dfv Conference Group

Bijou Brigitte: Umsatz weiter rückläufig

Falke: Neues B-to-B-Portal gestartet

Reserved: Jagger entwirft Kollektion

Tchibo plant offenbar Neuorganisation

DMI Fashion Day: Tendenzen zum Herbst 2016

European Trustmark: Neues Gütesiegel für Online-Shops

ECE: Center unter der Lupe

Bekleidung wird nicht gerne geteilt

Comma startet mit Brillen

Hess Natur holt Tim Labenda

Amazon greift Etsy und Dawanda an

 Drucken