TW logo

Triaz steigt bei Öko-Seidenhersteller ein


Die Freiburger Versendergruppe Triaz beteiligt sich mit 50% an dem chinesischen Seidenproduzenten Organic Textiles (Otex). Das in Chengdu beheimatete Unternehmen stellt jährlich 30 Tonnen Bio-Seide her, die anschließend in der hauseigenen Färberei und Näherei zu rund 240.000 Textilteilen weiterverarbeitet werden. Triaz vertreibt die nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierten Produkte über die Versender Waschbär und Vivanda. Zudem soll die Ware über Handelspartner und einen chinesischen Online-Shop in China verkauft werden.

Laut Triaz bieten Otex rund 300 Bauernfamilien in vier Dörfern eine Lebensgrundlage und wirkt so der massiven Abwanderung der jungen, chinesischen Landbevölkerung in die Städte entgegen. In Näherei und Färberei werden rund 60 Menschen beschäftigt, die über einen Betriebsrat verfügen. „Die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Arbeitszeiten wird fortlaufend kontrolliert. Überstunden werden vergolten und Löhne pünktlich ausgezahlt. Jeder Arbeiter hat einen Arbeitsvertrag und es gilt ein absolutes Verbot von Kinderarbeit“, betont Triaz in einer Pressemitteilung.

Triaz betreibt mit 343 Mitarbeitern die Versandhandelsmarken Waschbär, Prana Haus, Vivanda und Minibär. 2014 setzten die Breisgauer rund 75 Mill. Euro um.

19.01.2016Redakteur: Bert Rösch
 Drucken