logo

True Religion: Trennung von Lubell


Das zum Verkauf stehende kalifornische Jeanswear-Unternehmen True Religion wird den Vertrag mit Gründer, Chairman, CEO und Creative Director Jeffrey Lubell nach Ablauf am 30. Juni dieses Jahres nicht erneuern.

In einer bei der US-Börsenaufsicht SEC veröffentlichten Mitteilung erklärt das Unternehmen, dass es vor dem Hintergrund der Prüfung strategischer Alternativen nicht angemessen sei, Lubells Vertrag um weitere drei Jahre zu verlängern. Allerdings sei das Unternehmen bereit, „andere Arrangements“ mit Lubell zu prüfen. Bis Ablauf seines Vertrages bleiben Lubells Aufgaben im Unternehmen unverändert.

06.03.2013Redakteur: Ulrike Howe

Amazon: Streiks gehen am Samstag weiter

Inditex schafft neue E-Commerce-Position

Columbia Sportswear: Ergebnis übertrifft Erwartungen

Sympatex: Verlust trotz Umsatzplus

Neue Runde im Streit um Breuninger-Anteile

Asics eröffnet True Sport Performance Store

Constanze Wolff wechselt von CBR zu Kisura

Beate Katzalis und Biba trennen sich

Harmont & Blaine: Fonds-Einstieg perfekt

Elégance: Insolvenzverfahren wird eröffnet

Karstadt: Spätestens Mitte 2015 wird es schmerzhaft

Lösung für Hertie-Haus in Herne in Sicht

Chef von Ittierre-Nachfolger Oti festgenommen

Falconeri eröffnet ersten Laden in Deutschland

Supergroup: Neue Stores sorgen für Umsatzplus

Dubai feiert Fashion

Cavalli Class: Lizenz geht an Swinger

 Drucken