TW logo

Under Armour startet Fußball-Offensive


Der US-Sportartikelhersteller Under Armour will im Fußballgeschäft in Deutschland und Europa stärker auftreten. "Wir brauchen langfristig ein Portfolio von zehn, 20, 30 Spielern, um wirklich sichtbar zu sein. Da müssen wir auch Geld in die Hand nehmen", sagte der für das Auslandsgeschäft zuständige Under-Armour-Vorstand Charlie Maurath dem Wirtschaftsmagazin Capital.

Das verstärkte Engagement im Fußball sei Teil der globalen Wachstumsstrategie, mit der Under Armour dichter an seine Wettbewerber aufschließen will. Ziel sei es, den internationalen Umsatz bis 2020 auf 3 Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro) zu steigern, so Maurath. Bislang erzielte Under Armour fast 90% seines Umsatzes von zuletzt knapp 4 Mrd. USD in Nordamerika.

Gemessen am Umsatz ist das schnell wachsende Unternehmen bereits jetzt der drittgrößte Sportartikel-Anbieter hinter Nike und Adidas. Im Fußball fällt Under Armour jedoch weit hinter den Konkurrenten zurück. Ihre Offensive im deutschen Profifußball starten die Amerikaner als langfristiger Ausrüster des Zweitligisten FC St. Pauli. Ab 1. Juli stattet das Unternehmen aus Baltimore den Fußballclub mit der kompletten Ausrüstung von Trikots bis zur Trainingsbekleidung von der Profimannschaft bis zur U10 aus.

16.03.2016Redakteur: Elke Sieper

Ahlers: Christian Schneider ist Personalleiter

Steve Madden: Expansion in Europa

La Redoute: Auf dem Weg der Besserung

Promod: Mailänder Flagship-Store schließt

Hedi Slimane: Kering muss 13 Mill. Euro zahlen

VF: Drei Labels an Delta Galil verkauft

Weniger Insolvenzen im ersten Halbjahr

Loro Piana kürt Design-Studenten

Skiny: Neue Sportswear-Linie SK8Y6

Steilmann: MR Hometextile verkauft

Saks Off 5th: Carsch-Haus wird erster Standort

Bremer Baumwollbörse: Hammer ist Präsident

Berliner Messen bestätigen Trend zu neuem Saisondenken

Italiens Lederindustrie bremst Abschwung

Tommy Hilfiger verlässt Champs-Elysées

c.a.r.o GmbH: Zehn Filialen bleiben erhalten

Off-White entwirft für Moncler

Ordermesse „European Shoeshow“ kommt

Armani entwirft Kollektion für Bugatti

Wieschhörster eröffnet Boss Orange-Store

Vente-Privée: Deutschland-Chef geht

El Corte Inglés: 5900 neue Verkaufsjobs

 Drucken